Kevin Wardin verlässt den BTSV

Zur Winterpause wird Kevin nach 5 1/2 Jahren dem BTSV den Rücken kehren. Für alle unverständlich, hatte er sich nach mehreren schweren Verletzungen doch gerade wieder in die Stammelf zurück gekämpft.
Wir vermuten, dass er sich nicht dem Konkurrenzdruck stellen und zu jedem Spiel um einen Startplatz kämpfen möchte.
Nicht anders können wir uns erklären, dass er zum Kreisligisten SSV Nübbel wechseln will.
Der BTSV wünscht ihm auf seinem weiteren Weg viel Erfolg.

Ligamannschaft nimmt Revange gegen Preetz

Jeder kann sich noch erinnern, wie glücklich Preetz im Hinspiel die Punkte vom Heisterort entführen konnte, obwohl der BTSV überwiegend das Spiel machte.

In Preetz sollte es besser gemacht werden.
Mit einem kleinen Kader unterstützt von Marc-Andre Hildebrandt aus der ZWEITEN fuhr die Mannschaft nach Preetz, um dort einen guten Auftritt hinzulegen.

Es ging bereits gut los. In der dritten Minute spielte Kevin Wardin den Ball am 5er quer vor das tor. Der Torwart konnte vor Jan-Ole Bruhns klären.
Wenig später spielt Kim Reiser den Ball zu Arthur Roller, der danach mit dem Torwart zusammenprallte.
Einen Konter des Preetzer TSV konnten Geburtstagskind Max-Niklas Lipka und Yannick Lowaßer im Tor zur Ecke klären.
17. Min Ali Ermeling spielt den Ball steil zu Marvin Jessen, doch der steht knapp im Abseits.
Einen Schuss von Preetz hält Yannick auf der Linie.
Eine Überzahl beim Konter durch Preetz führt zum 1:0, etwas überraschend, aber es ist ein sehr gutes Verbandsligaspiel. Eine gute Aktion durch Marvin Jessen im Strafraum, der Ball kommt zu Ali, doch der Torwart klärt. Eine Flanke von Max Hesse wird abgewehrt und Preetz leitet erneut einen Konter ein. Diesen klärt Lippe im Strafraum.
Einen Schuss von Preetz von außen findet nur die Latte.
Dann das 1:1 in der 36. Min. Ali spielt den ball auf Marvin, der läuft zum Tor und vollendet zum Ausgleich. Lippe foult vor dem Strafraum und erhält dafür gelb. Den Freistoß aus 25m lenkt Yannick über die Latte.
Für ein rüdes Foul – Arthur  Roller wird von hinten von den Beinen geholt erhält der Preetzer Spieler nur gelb.
42. Min Marvin wird steil geschickt und schießt knapp vorbei. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Nach der Halbzeit kam Johannes Kaak für Thorge Drews. Mit ihm drehte der BTSV noch eine Stufe auf. Ali spielt den Ball auf Ole, doch dessen schuss geht knapp daneben. Dann muss Yannick erneut mehrfach stark eingreifen.
Kevin führt einen Freistoß aus 25m auf, doch da lag Schnee drauf. Hannes spielt außen auf Ole, der legt den Ball zurück auf Kevin, doch der scheitert am Torwart.
Pass von Rune auf Hannes und Marvin. Beide stören sich, doch Hannes setzt sich durch. Erschießt, der Ball wird zur Bogenlampe abgefälscht, 2:1 für den BTSV.
Nur zwei Minuten später Freistoß an der rechten Strafraumseite 2m von der Grundlinie. Kevin spielt zu Max Hesse und der erzielt das 1:3.

Obwohl Preetz nochmals den druck erhöhte, fiel kein weiterer Treffer und der BTSV konnte verdient die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Während der BTSV sich über drei Punkte freute, hing bei Preetz lautstark der Haussegen schief.

31 Punkte bis zur Winterpause ist ein ganz ordentliches Polster. Mit dem Abstieg haben wir nichts zu tun. Für die Qualifizierung zur Landesliga haben wir 4 Pinkte vor dem 8. Platz, das wird noch schwer genug.

Neue Webseite

pexels-photo-12233

Wie unschwer zu erkennen ist, hüllt sich unsere bisherige Webseite ab heute in einem neuem Gewand.

Die Seite wurde grundlegend neu konzipiert und basiert auf dem WordPress System, sodass wir in jeglicher Struktur unabhängig sind und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Anpassung haben.

Die Seiten-Struktur wurde ebenfalls komplett überarbeitet und ab sofort ist es für ausgewählte Mitglieder der jeweiligen Mannschaften auch möglich direkt Berichte zu erstellen, diese werden dann nur noch kurz inhaltlich durch uns geprüft und dann veröffentlicht.

Zusätzlich ist es ab sofort auch möglich die Seite auf mobilen Endgeräten problemlos zu betrachten, hierauf haben wir ein hohes Augenmerk gelegt.

Eure Abteilungsleitung

Neuzugang? beim Büdelsdorfer TSV

Warum mit Fragezeichen?

Naja, ein Neuzugang nach nur einem halben Jahr Abwesenheit zu verkünden wäre etwas hart, denn eigentlich gehört er zum BTSV. Schon seit der Jugend hat er für uns gespielt und nur für die Vorrunde eine andere Option gezogen.

Zum 01. Januar 2017 wird die Mannschaft wieder verstärkt durch:

NIKLAS KNUTZEN

Wir freuen uns auf die Rückkehr und schöne Tore von dir.

„Treffnix“ entscheidet das Spiel gegen den VFR Laboe

Viel Hähme hatte Jan-Ole Bruhns in verschiedenen Spielen über sich ergehen lassen, weil er häufig in besten Positionen den Torerfolg verpasste.  Im heutigen Spiel gegen den Tabellenletzten VFR Laboe erzielte er jedoch den 2:1 Siegtreffer und konnte sich feiern lassen.

Zu Beginn des Spiel merkte man der Mannschaft noch an, wie stark sie durch die deutliche Niederlage doch war. In der 8. Min dann die erste Gelegenheit. Es hätte das 1:0 sein müssen.  Ein starker Pass von Bojan Grbavac kam zu Mats Henke, der am Torwart scheiterte. Den Nachschuss schießt Marvin Jessen am Tor vorbei.

In der 17. Minute schießt Mats einen Freistoß in den Himmel.

30. Min waren gespielt, als Mats einen Eckball hereinschlug und Max Hesse mit dem Kopf fast die Führung erzielt hätte. Der Torwart verhinderte dies.

Nur 3 Minuten später scheiterte Marvin mit einem Schuss am Torwart, den Nachschuss hätte Arthur machen müssen, doch er schoss über das Tor hinweg.

38. Min Freistoß Mats Max Lipka kommt an den Ball, doch der Tw verhindert den Treffer.

Dann endlich der langersehnte und hochverdiente Treffer zum 1:0. Freistoß Mats aus 40m. Dennis Bienwald soll noch am Ball gewesen sein und der Ball rutscht zum Führungstreffer ins Netz.

Das war es dann fast schon, denn der von Kevin Wardin ausgeführte Freistoß wurde vom Schiedsrichter abgepfiffen.

Zu diesem Zeitpunkt hätte es schon 4:0 stehen müssen.

Bojan wurde zur Halbzeit ausgewechselt, da er nach seiner gelben Karte wegen Foulspiel gefährdet war, den Platz vorzeitig zu verlassen.

Der eingewechselte Ali Ermeling hatte dann in der 53. Min die nächste Möglichkeit.

Ein Freistoß spielt Marvin zu Ali, der spielt den Ball quer im Strafraum, der Ball kommt zu Kevin, dessen Schuss kann der Torwart klären, der Ball kommt wieder zu Ali, dich dessen Schuss geht über das Tor hinweg.

Dann geht Dennis Bienwald mal mit nach vorne. Er sucht sich das lange Eck aus, doch der Torwart kam such an diesen platzierten Ball heran.

Zur Ernüchterung aller fiel der Ausgleich. Laboe schoss mal auf unser Tor. Der Ball wurde abgefälscht, Yannick Lowasser auf dem Weg ins Eck, doch Max Lipka mit dem Kopf dazwischen, unhaltbar.

So kann es kommen, wenn man eigene Chancen nicht verwandelst.

Der BTSV kämpfte sich jetzt in das Spiel zurück. Selbst die Zuschauer waren überzeugt, dass der Sieg den Büdelsdorfern gehört.

In der 84. Minute dann der Auftritt des oft gescholtenen Jan-Ole Bruhns. Einen Ball aus der eigenen Hälfte nahm er auf und in vollem Tempo ging es Richtung gegnerisches Tor. Der gegnerische Abwehrspieler kam nicht hinterher und Ole könnte abschließen. Er schob den Ball unter dem Torwart durch und ließ sich feiern.

Auch wenn Laboe nochmal etwas versuchte, hatten sie keine echte Chance. Anders der BTSV. Erst kommt Ali nach einer Flanke von Anton Rausch mit dem Kopf nicht richtig hinter den Ball, so dass er am Tor vorbeiflog und in der 92. Min kontert Mats fast vom eigenen Strafraum auf den gegnerischen Torwart zu. Er wollte es allerdings zu schön zu machen. Statt den Ball am Torwart vorbei zu schieben, müsste es ein Heber sein, leider am Tor vorbei.

Kurz danach pfiff der konsequente Schiedsrichter das Spiel ab.

2:1 gewonnen, aber zu viele Chancen ausgelassen!

ZWEITE entscheidet Spiel um Platz 2 für sich

Sonntag war die ZWEITE zu Gast beim TSV Brekendorf, der in dieser Saison eine hervorragende Serie unter dem Trainer Andy Sakowsky spielt. Als Notlösung auf dem Trainerposten hat er die Mannschaft auf den zweiten Platz in der Kreisklasse B geführt. Mit einigen Verstärkungen aus der Ligamannschaft machte sich Christian Fanter auf den Weg nach Brekendorf, wohl wissend um die schwere Aufgabe im Kampf um die Aufstiegsplätze.

Es dauerte einige Zeit, bis sich die ZWEITE in das Spiel gefunden hatte. Brekendorf hatte dann auch die ersten Möglichkeiten, aber erzielte keine Tore. In der 15. Minute schoss Ali Ermeling das 1:0 und brachte den BTSV in Führung. Nur 2 Min später folgte das kuriose 2:0. Kim Eggers läuft auf den Torwart zu, der schießt ihn an und der Ball trudelt über die Linie. Die Ernüchterung folgte in der 42. Min als der bullige, aber wendige Mittelstürmer kurz vor der Pause das 1:2 schoss.
Mannschaftsführer Sebastian Krause stachelte dieses an. Mit einem starken Ball setzte er Arthur Rausch ein , der den zwei-Tore-Vorsprung zur Pause wieder herstellte.
Nach der Halbzeit dauerte es dann 13 Min bis das nächste Tor fiel. Einen gefühlvollen Freistoß von Ralf Taube verlängerte Max Lipka mit dem Kopf über den Torwart hinweg zum 1:4 in die Maschen.
Max war dann auch der Auslöser zum 2:4. Es war schon eine Lachnummer, dass der Schiedsrichter einen Elfmeter pfiff, der dann zum 2:4 führte. Das 2:5 gelang Ali nach einem schönen Alleingang und einem Schuss in das lange Eck. Dann wurde Sebastian Plickert, der Joker aus dem letzten Spiel eingesetzt. Mit seiner ersten Aktion erzielte er per Kopf das 2:6. Nach einem weiteren Gegentreffer konnte Ali mit einem weiteren Treffer nach Vorlage Basti, den 3:7-Endstand erzielen.

Mit diesem deutlichen Sieg haben beide Mannschaften den Tabellenplatz getauscht. Nur noch ESV III liegt vor unserer ZWEITEN, aber diese 3 Punkte holen wir noch auf. Zunächst geht es am Sonntag gegen den starken Nachbarn FT Eider Büdelsdorf.

Zweite gegen SG Nindorf/Tappendorf

Tabellenletzter SG Nindorf/Tappendorf kurz vor der Überraschung

Zweite gewinnt gerade noch 3:2

Es schien sich wieder mal zu bestätigen, Mannschaften vom Tabellenende werden wohl unterschätzt. Kaum anders ist zu erklären, dass die SG Nindorf zur Halbzeitpause mit 2:0 führte und das auf dem heimischen Heisterort.

Dabei begann das Spiel vielversprechend für die Zweite.

  1. Min Freist0ß Ralf Taube, Rene Stanojevic verpasst knapp in den 5er hereinfliegend den Ball. 16. Min Michael Bannas flankt den Ball in den 5er Ralf geht hoch, prallt mit dem Torwart zusammen, beide gehen zu Boden. 19. Min Einwurf Ralf zu Rene, der legt ab auf Frane Dundov, doch der zieht über das Tor. In der 20. Min hält Linus Jeß das erste Mal den Ball in den Händen.

Die 21. Min bringt das 0:1. Einen Konter über rechts, Flanke durch den Strafraum von links gegen den Pfosten geschossen, Tor. Sascha Schablowski schießt über das Tor. 35. Min Freistoß an der Strafraumgrenze. Während Linus noch die Mauer stellt wird der Ball ausgeführt, 0:2.

  1. Min Ralf schießt aus 20m dem Torwart in die Arme. 40. Min Ole Andresen legt für Marc-Andre Hildebrand ab, der Torwart hält.
  2. Min Ralf nagelt den Ball aus 40m aufs Tor, der Torwart lenkt ihn über die Latte und nur drei Minuten später geschieht es mit einem geschossenen Freistoß von Ralf erneut – der Torwart in letzter Not mit der Faust über die Latte.

Halbzeit.

  1. Min Sebastian Krause flankt zu Frane, der setzte den Ball unten links ins Tor 1:2. 62. Min Ecke Ralf, Rene trifft den ball im Starfraum nicht richtig, der Torwart hält. Und nur 1 Min später erneut der aktive Rene Stanojevic. Frane setzt sich im 5er durch legt auf Rene ab, der den Ball nur noch einschieben muss, endlich der Ausgleich zum 2:2.

Erneut Frane, dem man anmerkt, dass er nicht verlieren will, auf Rene, doch der verpasst. 81. Min Sebastian Plickert kommt m.E. viel zu spät für den heute farblosen Marc.

  1. Min Flanke Sascha, Bastian schießt überweg. Der Ball will nicht rein. 86. Min der angeschlagene Rene verlässt den Platz, sein Bruder Mirko kommt. Die ZWEITE stemmt sich gegen die Niederlage. Der SR zeigt 4 Min Nachspielzeit. Ole geht im Strafraum hoch, nur Ecke.
  2. Min Sascha flankt von rechts, Frane verlängert zu Basti und der haut den Ball ins Netz. Sehr effektiv 10 Min gespielt 5 Ballberührungen, 1 entscheidendes Tor, 3 Punkte.

Siggi würde jetzt sagen: „Alles wird gut!“

D1 – Team Büdelsdorf gewinnt gegen TSV Vineta Audorf

Mit den Vineten aus Audorf kam der erwartet starke Gegner nach Büdelsdorf.
Im Vorbereitungsspiel gab es nur ein knappes 3:2.

Mit einer leicht veränderten Aufstellung gingen wir in das Spiel. Dogan war es vorbehalten, mit dem ersten Schuss auf das Gehäuse der Audorfer das 1:0 zu erzielen. Mit diesem Treffer krönte er seine insgesamt gute Leistung während des Spieles.

Den zweiten Treffer markierte Abdullah. Mit seiner ersten Ballberührung nach der Einwechslung schloss er einen sehenswerten Spielzug ab. So stand es denn auch zur Halbzeit, obwohl Audorf mehrfach gefährlich vor unser Tor kam. Morris erkannte bereits in der ersten Hälfte, dass er die Aktionen des Spielmachers unterbinden musste dieses gelang im Verlaufe des Spieles immer besser.

Die zweite Hälfte war dann sehr ausgeglichen. Audorf drängte auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang auch, war aber deutlich durch zwei im Abseits befindliche Spieler nicht anzuerkennen. Zum Unmut des Audorfer Trainers, der jedoch vor dem Spiel auch einverstanden war, dieses Spiel als Fair-Play durchzuführen, da der angesetzte Schiedsrichter nicht gekommen war.

Leo war es dann vorbehalten, mit einem Heber über den Torwart unter die Latte den Endstand von 3:0 herzustellen.

Zwei Spiele, zweimal gewonnen, das ist ein ganz guter Anfang, denn spielerisch entwickelt sich die Mannschaft weiter.

Unsere Ligamannschaft für die aktuelle Saison stellt sich vor!

Ligamannschaft 2017

Obere Reihe:    Betreuer Marco Reckwaldt, Anton Rausch, Matteo Philippsen, Dennis Rechner, Malte
Ellwardt, Max
Lipka, Arthur Roller, Rene Stanojevic, Marvin Jessen, Physiotherapeutin
Katharina Niese, Trainer 
Adrian Königsmann

Mittlere Reihe: Betreuer Peter Schöning, Max Hesse, Rune Hardt Thorge Drews, Mirko Stanojevic,
Kim Reiser, 
Lucas Wulf, Tomke Splettstößer, Kevin Wardin, Tim Peters, Co-Trainer
Michael Ebsen

Untere Reihe:   Mats Henke, Ali Ermeling, Medin Isovic, Timo Bienwald, Linus Jeß, Yannick Lowaßer,
Christian 
Wulff, Jan-Ole Bruhns, Dennis Bienwald, Johannes Kaak,
Es fehlen:
         Bojan Grbavac, Frane Dundov