B-Jugend kurz vor Punktgewinn in Brunsbüttel

Bei richtig ungemütlichem Wetter fand das Punktspiel der B-Jugendverbandsliga auf den windanfälligen Plätzen in Brunsbüttel statt.

Frank Jürgensen sah eine ausgesprochen aktive Büdelsdorfer Mannschaft in der ersten Halbzeit. Sogar die erste Chnance hatte der BTSV. In der 4. Minute lief der Neuzugang Mouses Sargysan allein auf das Tor zu, doch der Torwart kam an den Schuss gerade noch heran.

Zwei gute Möglichkeiten konnte der gut aufgelegte Tobias Koch im Tor in der ersten Halbzeit zunichte machen und Brunsbüttel ging etwas frustriert in die Kabine.

Carsten Hildebrandt stellte seine Mannschaft erneut ein. Hinten zu Null war seine Devise. Das klappte auch ganz gut. Bei einem Freistoß für den BTSV in der 65. Minute vergaßen einige Abwehrspieler angetrieben von den mitgereisten Eltern ihre Aufgabe und entblößen die Abwehr.

Wie es in so einem Moment passiert, so auch in diesem Spiel. der Freistoß wurde in die Mauer geschossen, schneller Konter durch Brunsbüttel. Die vorgerückte Verteidigung war nicht schnell genug zurück, Pass von außen, Torschuss, 1:0 für die Heimmannschaft.

Ärgerlich, aus einem eigenen Vorteil in Rückstand zu geraten. Der BTSV versuchte den Rückstand auszugleichen und machte hinten auf, sodass es Brunsbüttel gelang, einen weiteren Konter mit einem Tor abzuschließen. Mit einer Niederlage im Gepäck müsste man heimwärts fahren.

Kopf hoch der Punkt wird kommen.

Ferienfußballschule des Büdelsdorfer TSV

Anmeldungen sind jetzt möglich!!!

Es ist noch ein paar Monate hin, aber die Eltern scharren schon mit den Hufen:
„Wann können wir unsere Kinder für die Ferienfußballschule anmelden?“
Wie schön, wenn die seit über einem Jahrzehnt bestehende Ferienaktion immer noch gerne angenommen. Peter Schöning hat wieder ein Team junger Trainer zusammengestellt, die sich auch schon auf die Zeit in den Ferien freuen.

Jetzt ist die Ausschreibung fertig und die Eltern können sich die Anmeldung herunterladen und ihre Kinder Anmelden:

Anmeldung FFS 2017

Wie in den letzten Jahren beginnt die Fußballschule Morgens um 08:00 Uhr am Umkleidegebäude Heisterort und endet nach dem gemeinsamen Mittagessen im Sportheim des BTSV um 13:00 Uhr.

Neben der Hauptaktivität des Fußballspiels kann das DFB-Abzeichen erlangt werden. Bei gutem Wetter kann es zu einem Freibadbesuch kommen und bei schlechtem Wetter – gibt es für Fußballer ja kaum – kann auf einen Film- oder Spielevormittag ausgewichen werden.

Die Kosten sind stabil geblieben, für eine Woche Betreuung und Verpflegung müssen wir einen Kostenbeitrag von 75,- € erheben. Zusätzlich hat die Ferienfußballschule eine Reihe von Sponsoren, die zum Gelingen der Ferienfreizeit beitragen:
       

 

           

D-Jugend nur in der zweiten Halbzeit stark

Das Spiel in der Kreisliga gegen die Mannschaft des TuS Rotenhof hatte zwei unterschiedliche Halbzeiten.

Die erste Halbzeit dominierte Rotenhof und konnte mit 2:0 in die Pause gehen. Vielleicht war es das frühe Gegentor, aber auf jeden Fall liefen die Büdelsdorfer nur nebenher.

In der zweiten Halbzeit waren wir mindestens gleichwertig. Morris Lischka erzielte Mitte der Halbzeit den Anschlusstreffer und weitere Schüsse von Justin Jürgensen oder Julius Pfennig strichen knapp am Tor vorbei. Trotz bestem Einsatz blieb es beim 2:1.

Ok, Rotenhof gewann das Spiel, aber die Art und Weise, wie die zweite Halbzeit angegangen wurde, sowie die Reaktionen nach dem Spiel lassen auf weitere gute Spiele hoffen.

Team NorBü A-Jugend mit Niederlage gegen den TSV Altenholz

Info von Thorsten Syben:

1. Halbzeit

Klares Chancenplus für NorBü

Sehr kampfbetontes Spiel, NorBü lässt Altenholz nicht ins Spiel kommen, das 1:0 ist für Altenholz sehr schmeichelhaft.

2. Halbzeit

Gleiches Bild, Altenholz kann sich leicht befreien, ohne große Gefahr auszustrahlen.

Dann der Knackpunkt:

Luca Favier muss verletzungsbedingt ausscheiden, NorBü etwas unsortiert und kassiert 2Tore in kürzester Zeit.

Nach den Gegentoren fängt NorBü sich wieder, schafft es aber nicht trotz einiger Chancen auszugleichen.

Altenholz verteidigt mit Mann und Maus.

Osterrönfeld mit einer deutlichen Niederlage nach Hause geschickt

Wer hätte schon gedacht, dass der Büdeldorfer TSV einen 5:1-Heimsieg erreichen könnte, wurde das Hinspiel doch mit 1:3  verloren.

Die erste Entscheidung, die Platzwahl wurde verloren, es ging heute in die „falsche“ Richtung los.

Nach 6 Minuten die erste gute Aktion. Ein schöner Pass auf Medin Isovic, der spurtete bis zur Grundlinie, sah leider den gut postierten Ali nicht und knallte den Ball mit voller Power quer durch den 5er. Leider fand sich dort kein Mitspieler.

In der 11. Min bekam Jan-Ole Bruhns einen Schlag ins Gesicht und musste behandelt werden.

17. Min Freistoß vom OTSV, doch der Schuss ging daneben. Nur zwei Min später spielt Medin den Ball auf Dennis Bienwald in den Strafraum, der den Ball auf Anton Rausch weiterleitete. Anton scheiterte im 5er am Torwart.

24. Min Korkmaz geht im Laufduell mit Dennis zu Boden. Dennis bekommt gelb , OTSV den Freistoß der deutlich über das Tor flog.

Konter über Medin, der den Ball auf Marvin durchstecken wollte. Leider klappte es nicht.

30. Min Jan-Ole Bruhns kommt über links, sein Schuss geht knapp ins Aus. Nur eine Minute später fällt das 1:0 durch René Stanojevic. Eine Ecke wird zu flach in den Strafraum geschlagen, kommt nach Außen zurück, zweiter Ball zu Anton Rausch, der sieht den gut postierten René außerhalb des Strafraums stehen, spielt ihn an und mit einem Strich nagelt er den unter die Latte um 1:0 in der 32. Min.

Die Führung hatte nur 5 Min Bestand. Ein Freistoß flog an den langen Pfosten und wurde von dort quer zum Tor geköpft. Außer dem OTSVer ging niemand zum Ball, 1:1.

Kurz vor der Halbzeit ließ Dennis sich auf eine Diskussion mit dem souveränen Schiedsrichter Rieckmann ein und wurde zu seinem Schutz in der Halbzeit ausgewechselt. Rune Hardt übernahm seine Position in der Innnenverteidigung und Hannes Kaak besetzte die Außenverteidigung.

2 Chancen gab es in der 49. und 50. Min. Zunächst ist Marvin Jessen am Strafraum und will Anton Rausch anspielen, doch der wird gehindert. Kurz danach spielt Marvin auf Ole, doch der scheitert knapp am Torwart.

zu diesem Zeitpunkt plätschert das Spiel so hin. Sind beide Mannschaften mit einem Unentschieden zufrieden?

63. Min Arthur Roller spielt den Ball ganz überlegt am Gegner vorbei den Ball steil auf Marvin, der den Ball ins linke Toreck zum 2:1 einschiebt.

Jetzt kommt Niklas Knutzen für Anton Rausch, der für viel Unruhe gesorgt hatte. Niklas erste Aktion war ein Steilpass auf Marvin, dessen Schuss der Torwart zur Ecke leitete.

72. Min Freistoß Ali Ermeling in den Strafraum, Niklas mit dem Kopf über den Torwart, 3:1.

Bei einem Freistoß für den OTSV in der 83. Min stand Christian Wulf etwas weit vor dem Tor und konnte den Ball gerade noch  zur Ecke ablenken.

84. Min Hannes schießt, der Torwart hält, Medin wird unfair am Nachschuss gehindert. Den fälligen Elfmeter versenkt Rune Hardt trocken links unten zum 4:1.

In der 90. Min dann der Schlusspunkt vor dem Abpfiff. Jan-Ole spielt den Ball auf Niklas, der geht durch zwei Gegner durch, passt auf Marvin und der erzielt das 5:1.

Ein Endstand, mit dem kaum einer gerechnet hatte, denn es gab sehr viele Ausfälle. Es zeigt sich aber erneut, dass der breite Kader eine Voraussetzung für eine gute Saison ist. Letztendlich zeigte der BTSV mehr Einsatz, mehr Laufbereitschaft, um das Spiel zu gewinnen. Das war ein ganz wichtiger Sieg, bevor es in den nächsten Wochen gegen weitere direkte Konkurrenten im Kampf um die Landesliga geht.

Der Pokal-Tag am 05. Juni 2017 in Büdelsdorf

Der Kreisfussballverband Rendsurg-Eckernförde hat den Büdelsdorfer TSV beauftragt, alle Kreispokalendspiele der Jugend und der Senioren auszurichten.

Im Rahmen dieses Pokal-Tages wird der 2. BTSV-Juniortag veranstaltet. Dieser wird ganz unter dem Ziel der Integration ausländischer Jugendlicher stattfinden, da wir in den letzten Jahren eine ganze Reihe jugendlicher Ausländer vorwiegend Migranten aufgenommen haben.

Über die aktuellen Planungen werden wir regelmäßig berichten. Aktive Helfer sind sehr willkommen.

Auslosung LZ-Turnier

Am heutigen Abend wurden im Sportheim des TSV Vineta Audorf die Gruppen für das diesjährige LZ-Turnier im Sommer ausgelost. Es findet wie in den Vorjahren in der Woche vor den Sommerferien, also vom 15.07. bis 22.07.2017 statt.

In die Gruppe A wurden gelost:

Rendsburger TSV

Büdelsdorfer TSV

TuS Rotenhof

 

Zur Gruppe B gehören:

TSV Vineta Audorf

TuS Jevenstedt

Osterrönfelder TSV

 

Nachfolgend wurde der Spielplan festgelegt:

Samstag, 15.07.17, 15:00 Uhr Rotenhof – Büdelsdorfer TSV

17:00 Uhr TSV Vineta Audorf – Osterrönfelder TSV

Sonntag, 16.07.17, 15:00 Uhr Rendsburger TSV – Büdelsdorfer TSV

17:00 Uhr TuS Jevenstedt – Osterrönfelder TSV

Dienstag, 18.07.17, 18:45 Uhr TuS Rotenhof – Rendsburger TSV

Donnerstag, 20.07.17, 18:45 Uhr TSV Vineta Audorf – TuS Jevenstedt

Samstag, 22.07.17, 15:00 Uhr       Spiel um Platz 3

17:00 Uhr      Finale

 

Abteilungsversammlung ohne Überraschungen

Nur gut eine Stunde dauerte die Abteilungsversammlung unter der Leitung von Obmann Rolf Bannas, dann war die Tagesordnung  vor den anwesenden Mitgliedern „abgearbeitet“.

Überraschendes gab es nicht. In seinem Bericht ging Bannas auf die sportlichen Ereignisse im letzten Jahr ein, erläuterte den Anwesenden, wie es zu dem Trainerwechseln gekommen ist, dass sich die Zusammenarbeit in den Spielgemeinschaften der Jugend nicht so entwickelt, wie sich die Jugendwarte und er es sich wünschten, weil dort Absprachen nicht eingehalten werden und wie schwer es ist Trainer für die Jugendarbeit zu gewinnen.

Ähnlich wie anschließend der Jugendwart in seinem Bericht hob er besonders hervor, dass  6 derzeit in der A-Jugend aktive Spieler schon Jugendtrainer wären und 5 davon sich in der Trainerausbildung befinden. Ein tolles Engagement, dass diese Spieler zeigen.

Jürgensen ging auch darauf ein, dass in der Jugendarbeit ein kleiner Umbruch stattfindet. Im nächsten Jahr wäre man von der C-Jugend bis in den unteren Bereich aber wieder gut aufgestellt. Jeder müsste etwas Geduld aufbringen.

Jugendarbeit ist von ganz vielen Faktoren abhängig und gerade in den beiden letzten Jahren haben wir viele Spieler im B- und A-Jugendbereich durch Vereinsechsel verloren.verloren.

Nach wenigen Rückfragen kam es dann zu den Wahlen.

Hier wurde Frank Jürgensen in seinem Amt bestätigt und er freue sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter Björn Greve.

Zum Schiedsrichterobmann wurde als Nachfolger für den nicht mehr zur Verfügung stehenden Torsten Marttila der Schiedsrichter Simon Hahn gewählt, zu seinem Stellvertreter Danial Draksal, der dieses Amt aber aus Ausbildungsgründen erst im Sommer antreten wird.

Die Positionen des stellvertretenden Abteilungsleiters und des Schriftwartes bleiben wie in den Vorjahren weiterhin unbesetzt.

Nachdem der Jugendwart es bereits in seinem Bericht ansprach erläuterte der Obmann, wie es dazu gekommen ist, dass sich der Kreisfussballverband Rendsburg-Eckernförde dazu entschieden hat, die Kreispokalendspiele in Büdelsdorf auszurichten.

Am Pfingstmontag, den 05. Juni 2017 richtet der BTSV am Heisterort und im Eiderstadion alle Endspiele des Kreispokals von der E-Jugend bis zu den Frauen und Herren aus. Im Rahmen dieses Events soll der 2. BTSV-Juniortag im Zeichen der Integration ausländischer Jugendlicher stattfinden. Die Vorbereitungen hierzu haben begonnen. Bannas bat darum, dass sich alle Mannschaften von der Jugend bis hin zur Altliga daran beteiligen, denn es gäbe eine Reihe von Aufgaben zu erledigen.

Nach Abschluss der offiziellen Sitzung gab es dann am Tresen noch eine Reihe von Gesprächen, die meist wichtiger sind als die eigentliche Versammlung, beim BTSV LÄUFT’S RUND!!!

Das Ende aller Träume!?

Mit einer deutlichen 5:1-Niederlage kehrt die ZWEITE aus Eckernförde zurück. Damit setzt sich der Tabellenführer ESV III noch weiter von unserer Zweiten ab.

Mit etlichen Spielern aus der zweiten Mannschaft verstärkt, war es bereits vor dem Anpfiff deutlich, dass es sehr schwer für den BTSV werden würde, denn es stand keine Unterstützung aus der Liga zur Verfügung. Dabei besaß der BTSV die ersten Chancen vor dem Tor der Eckernförder. Leider wurde der Ball nicht versenkt, so dass ein überflüssiger E§lfmeter den ESV zugesprochen wurde. Nick Urhammer trat  dem Gegner in die Hacken, als Yannick Lowaßer den Ball schon in den Armen hielt. Der Ball wurde unhaltbar zum 1:0 verwandelt.

Nach einer Ecke und einem Einwurf im Anschluss kam es zu einem Konter durch den ESV. Die blauen fanden keine Rückbewegung, langer Ball über Michel Bannas und schon hieß es 2:0.

Kurz vor der Pause dann noch ein weiterer Treffer und so stand es 3:0 für den ESV III.

Bereits jetzt war festzustellen, dass die geringe Trainingsbeteiligung sicherlich der Grund für die wenige Laufbereitschaft sein muss. Die Löcher im Mittelfeld waren sehr groß und der ESV konnte dort nach belieben agieren.

Es keimte in der 59. Minute aber nochmals Hoffnung auf. Ole Andresen führte einen Konter nach vorne, spielte auf den dort wartenden Marc Hildebrandt und dieser schlenzte den Ball in den Winkel zum 1:3.

Doch die Hoffnung dauerte nur wenige Minuten. In der 64. Minute schloss der ESV einen weiteren Gegenzug ab zum 4:1 und erhöhte kurz vor Schluss auf 5:1.

Jetzt bleibt nur die Hoffnung, dass am Ende der Serie ein zweiter Platz auch noch zum Aufstieg reicht.

Deutlicher Sieg für Team NorBü gegen den Husumer SV

2:9 – was für ein deutliches Ergebnis, das Thorsten Syben mit seinen „Jungs“ aus Husum mitbringen konnte.

Nachdem das Hinspiel vor 3 Wochen noch mit 5:0 gewonnen wurde, fuhr die Mannschaft mit positiver Erwartungshaltung nach Husum. Es war allerdings zu Anfang genauso wie im Hinspiel. Husum verteidigte mit Mann und Maus und schonte hierbei auch nicht den Gegner.
Nach 13 Minuten konnte Jan-Renke Irps, der endlich mal trainieren konnte, das 1:0 erzielen und nach weiteren 13 Min verwandelte Chris Petersen einen Strafstoß zum 2:0. Einen Strafstoß erhielt auch Husum und so stand es zur Pause 1:2.

Thorsten Syben war mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Zu viele Aktionen wurden nicht vernünftig abgeschlossen.
In der zweiten Halbzeit wurde es dann besser. Fast alle 5 Min fiel ein Treffer für NorBü
Irps, Dag Völter, Jannick Horst, Lasse Böttcher und erneut Jan-Renke Irps waren die Torschützen zum 1:6 bis zur 66. Min. Dann gab es eine Pause und Husum erzielte den 2:7 Anschlusstreffer in der 80. Min.
Zwei weitere Torschützen stellte NorBü noch in der 85. Min erneut Jannick Horst und Chris Petersen in der 90. mit einem weiteren Strafstoßtreffer.

Damit bleibt unsere A1 dem TSV Altenholz weiter auf den Fersen im Rennen um Platz 1 der Verbandsliga Nord.