Pressemitteilung

TSV Borgstedt und der Büdelsdorfer TSV bündeln ihre Kräfte und initiieren einspannendes Fußball-Projekt im Rendsburger Raum.

Die Devise lautet – nur gemeinsam sind wir stark und können die aktuelle Herausforderung im
Vereinssport meistern und eine Entwicklung für den Fußball im Rendsburger Raum fördern.
Persönliche Befindlichkeiten und langjährige Rivalität wurden beseitige gelegt. Im Mittelpunkt steht
die Förderung des Fußballs in der Region, sowohl im Breiten-/als auch im leistungsorientierten
Fußball.


Die Vorstände beider Vereine waren sich schnell einig, obwohl die erste Kontaktaufnahme schon vor 2 Jahren stattgefunden hat. Rasch war allen Beteiligten klar, dass diese Konstellation ein riesiger
Mehrwert ist und beide Vereine als Gewinner aus dieser Konstellation heraus Vorgehen.
Mit dem Zusammenschluss als SG BTSV / Borgstedt öffnen sich ganz neue Türen und die
„Ressourcen“, wie Kosten, Übungsleiter, Sportplätze etc., werden gebündelt.


„Der Mehrwert ist riesig und eröffnet uns ganz neue Dimensionen. Zudem ist dieser
Zusammenschluss als Spielgemeinschaft ein richtig starkes Signal für den Kreis bzw. für die Region
Rendsburg. In dieser Konstellation bieten wir den Jugendlichen ein großartiges Angebot vor Ort. So
müssen ggf. Eltern ihre Kinder nicht mehr auswärtig hinfahren, sondern zu den Sportanlagen in
Büdelsdorf oder Borgstedt bringen.
Dies ist ein extrem spannendes Projekt. Welches wir langfristig, nachhaltig und erfolgreich aufbauen wollen, um der Jugend im Vereinssport auch eine Perspektive und ein Zuhause bieten zu können.“ so Peter Scheffler, Abteilungsleiter Fußball Büdelsdorfer TSV.


Zwar ist das Projekt erstmal für ein Jahr ausgelegt. Allen Beteiligten ist jedoch bewusst, dass dies nur
der erste Schritt einer erfolgreichen Zukunft ist.
Folgende Konstellationen kommen zum Tragen:


Herren:
Büdelsdorfer TSV Liga-Mannschaft – eigenständig (Verbandsliga)
SG BTSV / Borgstedt 1 (A-Klasse)
SG BTSV / Borgstedt 2 (evtl. B-Klasse)
SG BTSV / Borgstedt 3 (C-Klasse)


Jugend:
SG BTSV / Borgstedt A-Jugend (Qualifikation Landesliga)
SG BTSV / Borgstedt B-Jugend (Kreisliga)
SG BTSV / Borgstedt C-Juniorinnen (Kreisliga)
SG BTSV / Borgstedt C-Juniorinnen (Kreisliga)
C-1 TSV Borgstedt – eigenständig (Qualifikation Landesliga)
C-1 Büdelsdorfer TSV – eigenständig (Qualifikation Landesliga)

Alle Mannschaften bestehen hauptsächlich aus einem Übungsleiter sowohl von Borgstedter als auch von Büdelsdorfer Seite.
Die Verteilung der Trainingstage & Spieltage ist grundsätzlich auf 50 % Borgstedt und 50 % Büdelsdorf ausgelegt. Die Mitgliederverteilung ist ebenfalls fair geregelt.
Zum Start bedeutet der Zusammenschluss bzw. die Spielgemeinschaft immer eine Herausforderung.
Jedoch wurden Grundsätze der Zusammenarbeit, wie zum Beispiel: Geduld, Kommunikation, Transparenz, sowie Spielregeln etc. festgelegt.
Es sind auch schon weitere Highlights geplant: Unter anderem der 1. Tag der Jugend am 07.06.24 ab 16 Uhr im Eiderstadion Büdelsdorf.
Ebenfalls wird es ein großes Sommerfest mit einem Heimauftakt der Spielgemeinschaften auf der
gesamten Anlage des Büdesldorfer TSV geben. Hier werden Spiele vom Jugend- bis Seniorenbereich
ausgetragen und ein rundum tolles Rahmenprogramm geboten.


Für Fragen stehen folgende Personen zur Verfügung:

Peter Scheffler, Büdelsdorfer TSV
Mail: petsch94@hotmail.de
Mobil: 0159 / 01750449


Gerrit Grunau, TSV Borgstedt
Mail: grunau.gerrit10@googlemail.com
Mobil: 0176 / 64682974


Die Fußballvorstände, 06.06.2024
TSV Borgstedt
Büdelsdorfer TSV

Wichtige Anliegen und kommende Termine im Verein

Termine

Am 07.06.2024 ab 16 Uhr ist Tag der Jugend, an dem wir weitere Jugendliche für unsere Jugendabteilung gewinnen möchten.

Die Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins findet am 21.06.2024 um 18 Uhr im Vereinsheim statt. Zahlreiches Erscheinen wäre wünschenswert.

Am 22.06.2024 von 11:00 bis 17:00 Uhr findet das Ehrenamtsfest beim Bürgerhaus in Büdelsdorf statt. Wir als Fußballabteilung wollen ebenfalls aktiv werden und Werbung machen, um neue Mitstreiter für den BTSV Fußball zu begeistern. Geplant ist ein Stand mit Speedmesser.
Wir würden uns um eine aktive Beteiligung beim Helfen freuen.

Voraussichtlich wird es am 07.09.2024 den ganzen Tag ein Sommerfest plus Heim-Saisoneröffnung mit Rahmenprogramm für die gesamte Fußballabteilung (Altliga, Herren, Jugend) geben. Der Vorstand und einige Übungsleiter sind bereits in der Planung. Termin bitte blocken und Familie, Freunde, Fans und Sponsoren darauf aufmerksam machen.

Wichtige Anliegen

Der Gesamtvorstand möchte kleine Workshop-Teams ins Leben rufen, die sich Gedanken um Zukunftsthemen und Attraktivität des Vereins machen. Dort hat man die Möglichkeit, aktiv mitzugestalten und etwas im Verein zu bewegen. Es soll nicht mit enormem Aufwand verbunden sein, sondern eine Plattform bieten, um Ideen und Meinungen einzubringen.

Fleißige Helfer und Sponsoren werden weiterhin dringend gesucht. Freunde, Familie und Kollegen dürfen gerne darauf angesprochen werden. Unter anderem sind folgende Posten frei:

  • Schiedsrichterwart
  • Berichtewart
  • Stadionheft
  • Kassenwart
  • Schriftwart
  • Partnerbeauftragter

Robert Ventzke ist nicht nur Vereinswirt, sondern auch 2. Fußballobmann. Er wird sich zukünftig um das gesamte Tagesgeschäft kümmern. Peter Scheffler kümmert sich hauptsächlich um Strategie, Ausrichtung und Partner. Es wird zukünftig auch eine klare Kommunikations- und Entscheidungsstruktur geben. Alles Weitere folgt und ist in Planung.

Es werden aktuell Gespräche zwecks einer SG geführt. Alles Weitere folgt.

Die Herren-Saison ist beendet. Die Altliga hat Freitag ein Freundschaftsspiel und die Jugend hat noch Spiele. Alle würden sich sicherlich über Unterstützung freuen.

Des weiteren möchten wir uns herzlich bei allen Sportlern, Trainern, Schiedsrichtern, dem Vereinsheim, Zuschauern/Fans, Eltern, Sponsoren/Unterstützern und dem Vorstand bedanken! Es ist/war zum Start kein leichtes Unterfangen und der Weg wird auch noch steinig, und Rückschläge werden kommen. Nichtsdestotrotz befindet sich der BTSV Fußball auf einem guten Entwicklungsweg und es herrscht Aufbruchstimmung. Es braucht jedoch Zeit und Geduld. Wir agieren langfristig und nachhaltig.

Vielen Dank & beste Grüße vom Fußballvorstand,

Robert Ventzke, Christian Fanter, Marco Reckwald, Andreas Rubinck und Peter Scheffler

BTSV sichert mit Saisonbestleistung im letzten Spiel die Verbandsliga

Die Vorzeichen waren klar. Mit einem Sieg gegen TSB Flensburg II, die selbst noch um einen Platz in den Aufstiegsspielen zur Landesliga kämpften, würde sich der BTSV selbst den Klassenerhalt sichern. Bei jedem anderen Ergebnis müsste der Blick zum FSV Wyk, der gegen den ebenfalls aufstiegsambitionierten TSV Hattstedt spielte, folgen.

Trotz sommerlicher Temperaturen entwickelte sich schnell alles andere als ein lauer Sommerkick. Beide Teams spielten von Beginn an auf Sieg und ließen keinen Zweifel daran, den Nachmittag selbst maximal erfolgreich zu gestalten. Im regelmäßigen Wechsel spielten beide Mannschaften nach vorne und ließen teilweise sehr gute Chancen aus aussichtsreichen Positionen aus. Den besten Büdelsdorfer Angriff nach einer knappen halben Stunde sah man über die linke Seite, als Lasse Tischer einen langen Ball erlaufen konnte und quer auf die Strafraumlinie zurück spielte. Dort kam Niels Schröder, der heute als Stürmer fungierte, freistehend an Ball, den er aber zu zentral aufs Tor brachte und den Flensburger Torhüter so vor keine große Aufgabe stellte. Die Flensburger hingegen erspielten sich ebenfalls über die linke Seite eine Chance, in der mit einer Direktabnahme aus spitzem Winkel das Tor nur knapp verfehlt wurde. Beide Mannschaften glänzten durch sehr hohe Einsatzbereitschaft und ließen ansonsten in der Defensive nur wenig Gefahr zu. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Pause. Durch das 2:2 zur Pause im Parallelspiel war das Duell weiterhin offen.

Motiviert durch die starke kämpferische Leistung der ersten Hälfte ging das Team in die zweiten 45 Minuten und wollte unbedingt selbst mit einem Sieg den Klassenerhalt erreichen. Das Spiel machte da weiter, wo es vor der Pause aufgehört hat und brachte sofort die erste Büdelsdorfer Möglichkeit. Im Gegenzug sorgte dann eine Unachtsamkeit in unserer Defensive für einen Stimmungskiller auf den gut besetzten Rängen am Heisterort. Ein potentielles Foulspiel gegen uns wurde nicht geahndet und so gingen die Gäste in der 54. Minute mit 1:0 in Führung. Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen dieser Saison ließen wir uns davon aber nicht aus der Ruhe bringen und hielten das bisherige Pensum aufrecht. Allerdings dauerte es fast 20 Minuten, bis wir uns endlich belohnen konnten. Einen Angriff über rechts verlagerten wir schnell auf die andere Seite. Die daraus resultierende Flanke in die Mitte konnte der Flensburger Verteidiger unter Bedrängnis nur eigene Tor klären. Als wäre die Konstellation nicht schon spannend genug, taumelte der Ball mit minimalster Geschwindigkeit ins linke untere Eck, sodass es etwas dauerte bis jeder realisierte, dass wir soeben den verdienten Ausgleich erzielt haben. Beflügelt vom Ausgleich spielten wir direkt den nächsten Angriff. Luan kam zentral an den Ball und drang fast unbedrängt in den Strafraum ein. Auf dem Weg Richtung Tor konnte er vom Flensburger Torwart nur noch regelwidrig gestoppt werden. ELFMETER… eine Viertelstunde vor Schluss. Vincent Bender nahm sich wie so häufig in der Saison den Ball und verwandelte sicher zur 2:1-Führung. Das Spiel war innert 2 Minuten gedreht.

Doch die letzten 15 Minuten (plus Nachspielzeit) sollten noch sehr lang werden, da wir ja wussten, dass ein Unentschieden möglicherweise nicht reicht. Doch die Gäste, die immer noch auf Platz 2 schielten, erhöhten noch einmal den Druck und erspielten sich noch erfolgsversprechende Chancen, doch unsere Defensive und Pippo im Tor ließen keinen Erfolg zu. Im Gegenzug konnten wir zwei gute Konterchancen nicht zum beruhigenden 3:1 nutzen.

Nach über 6 Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter ab. KLASSENERHALT! Von dem Moment an kannte der Jubel und die Erleichterung keine Grenzen mehr. Als das Ergebnis des Parallelspiels (Wyk siegte 5:4) bekannt wurde, war jedem bewusst, dass es zum eigenen Sieg keine Alternative gegeben hat. Mit der besten Saisonleistung verabschiedet sich das Team nun in die Sommerpause und greift ab Ende Juli wieder in der Verbandsliga an… 

Peter Scheffler:

Ein großes Highlight waren die Einlaufkinder aus den eigenen Jugendreihen, die Unterstützung von den Rängen bzw. von den Eltern und unseren Zuschauern bzw. die tolle Beteilungen von allen Übungsleitern und Vereinsmitgliedern etc. Das ist Vereinsleben und sorgte nochmal für einen versöhnlichen und positiven Saisonabschluss der Liga.
Dafür ein großes Dankeschön!

Autor: Marco Reckwald

Spielbericht: SV Grün-Weiß Tolk II vs. Büdelsdorfer TSV II

Im Spitzenspiel der Liga trafen am vergangenen Wochenende der SV Grün-Weiß Tolk II und der Büdelsdorfer TSV II aufeinander. Beide Teams kämpften um den begehrten zweiten Tabellenplatz. Trotz einer motivierten und engagierten Leistung musste sich Büdelsdorfer TSV II schlussendlich mit 0:5 geschlagen geben.

Das Spiel begann hektisch und beide Mannschaften versuchten, die Kontrolle zu übernehmen. Das erste Tor fiel in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als der SV Grün-Weiß Tolk II nach einer Ecke zur 1:0-Führung traf. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Grün-Weiß Tolk II auf 2:0, ebenfalls nach einer Standardsituation. Ab diesem Zeitpunkt ließ die Motivation bei den Büdelsdorfern leider merklich nach.

In der zweiten Halbzeit fielen weitere Tore nach Ecken und einem Freistoß, was die Führung für Grün-Weiß Tolk II auf 4:0 ausbaute. Ein Elfmeter in der 77. Minute besiegelte schließlich das 5:0.

Fazit: Büdelsdorfer TSV II verlor das wichtige Spiel um Platz 2 gegen einen stark aufspielenden SV Grün-Weiß Tolk II, wobei alle Gegentore durch Standardsituationen fielen. Dennoch ist der dritte Platz eine starke Leistung in dieser Saison, und die Mannschaft wächst immer mehr zusammen. In der nächsten Saison wird das Team erneut angreifen und den Aufstieg in die Kreisklasse B anvisieren.

Autor: Martin Leopold

In Perfekter Form: Büdelsdorfer TSV II zerlegt FSG Schleidörfer/06

Am vergangenen Freitag, den 10. Mai 2024, zeigte der Büdelsdorfer TSV II in einem beeindruckenden Auswärtsspiel gegen FSG Schleidörfer/06 eine dominante und entschlossene Leistung. Trotz schwieriger Platzbedingungen, die beiden Teams zu schaffen machten, bewies Büdelsdorf von Anfang an Überlegenheit.

Bereits in der 4. Minute gelang es dem Büdelsdorfer TSV, durch ein Tor von Karol Lasocha in Führung zu gehen, was einen motivierenden Start darstellte. Diese frühe Führung unterstrich die Solidität des Teams und die mannschaftsdienliche Ausrichtung, wodurch der Sieg nie in Gefahr schien. Tolgahan Önder baute die Führung in der 25. Minute aus, gefolgt von einem weiteren Treffer durch Yunus Emre Ilhan kurz vor der Halbzeitpause, was die Mannschaft mit einer komfortablen 3:0 Führung in die Pause gehen ließ.

Die zweite Halbzeit zeigte weiterhin die starke Einheit des Teams, das konsequent Druck ausübte. Karol Lasocha erhöhte in der 48. Minute auf 4:0. Leon Schmalfeld trug mit zwei Toren in der 60. und 78. Minute maßgeblich zur Erhöhung der Führung bei. Karol Lasocha setzte mit seinem dritten Treffer in der 85. Minute den Schlusspunkt für ein beeindruckendes Endergebnis von 0:7.

Die Mannschaft präsentierte sich als geschlossene Einheit, wobei jeder Spieler mannschaftsdienlich agierte und zum beeindruckenden Endergebnis beitrug. Trotz der herausfordernden Bedingungen zeigte sich das Team widerstandsfähig und anpassungsfähig.

Ein besorgniserregender Moment war der medizinische Vorfall eines Spielers, der aufgrund von Kreislaufproblemen kurzzeitig ins Krankenhaus gebracht wurde, jedoch nach einer Behandlung wohlauf entlassen wurde. Zudem musste das Team aufgrund kurzfristiger Ausfälle mit nur zwei Auswechselspielern antreten, was die Leistung des Teams noch bemerkenswerter macht.

Dieser triumphale Sieg wird nicht nur aufgrund der sportlichen Leistung, sondern auch wegen des unerschütterlichen Zusammenhalts in Erinnerung bleiben.

Autor: Martin Leopold