Zur Werkzeugleiste springen

BTSV verliert gegen starken TSV Bordesholm

Schon mit Anpfiff des Spieles konnte man erkennen, dass es beim TSV Bordesholm noch um vieles ging. Bei einer Niederlage des TSV Kropp ist die Meisterschaft immer noch möglich. Zumindest der zweite Tabellenplatz könnte abgesichert werden.

Mit einem entsprechenden Tempo und Druck auf die BTSV-Abwehr begann das Spiel. So war es nicht verwunderlich, dass der Ball nach 8 Minuten bereits im Büdelsdorfer Netz zappelte. Doch der Schiedsrichter entschied auf abseits, dabei wäre es ein reguläres Tor gewesen. Aus dem Mittelfeld wurde ein langer Ball in unseren Strafraum gespielt. Da stand zwar ein Spieler im Abseits, er bewegte sich jedoch nicht Richtung Ball. Der von hinten in den Strafraum laufende Spieler schoss das Tor, welches wieder aberkannt wurde.

In der 15. Minute konnte Christian Wulff im Tor dann einen kurios aufspringenden Ball gerade noch an die Latte lenken. Nur eine Min später spielte Rune Hardt einen Heber auf Anton Rausch, doch dessen Schuss parierte der Torwart.
20. Min Florian Voigt flankt in die Mitte, Anton legt für Marco Müller ab, doch dieser verpasst es den Ball ins Tor zu bringen. der Ball fliegt vorbei. In der 21. Min ist es dann so weit. Der TSV Bordesholm spielt einen Ball in den Strafraum, Christian wird umkurvt und aus spitzem Winkel fällt das 1:0. Nur eine Min später hat Bordesholm das Glück des Tüchtigen. Marcel Vones klärt einen Ball aus dem Strafraum, der Gegner fälscht diesen ab, so dass dieser einem Mitspieler vor die Füße fällt. Dieser Spieler kommt gar nicht richtig an den Ball, sondern spitzelt ihn nur hoch nach vorne und einem weiteren Stürmer direkt auf den Kopf. Der muss nur den Kopf hinhalten und von dort ins Tor einköpfen – welch ein Glück.

Dann hat Anton erneut eine Großchance, aber aus vollem Lauf schießt er am Tor vorbei.
In der 29. Min war das Spiel praktisch schon entschieden. Nach einer Flanke musste der Mittelstürmer nur den Fuß hinhalten, 3:0.
Es gab noch weitere Torchancen, die Christian im Tor aber zu Nichte machte. Was ein Glück, dass der TSV Bordesholm bereits nach dieser Führung das Tempo ordentlich zurückschraubte. Nicht auszudenken, wie das Ergebnis ausgefallen wäre, hätten die Bordesholmer so weitergespielt.

Die Büdelsdorfer Zuschauer hatten eine ernüchternde Vorstellung des BTSV gesehen, aber seit einigen Wochen haben wir einiges an Verletzungspech, zudem standen einige Spieler beruflich heute nicht zur Verfügung.
Die Einwechslung von Mats Henke brachte dann in der 2. Hälfte eine deutliche Verbesserung. Auch Tim Münz, den man in der ersten Halbzeit kaum sah, steigerte sich deutlich und hatte in der 52. Min mit einem Torschuss etwas Pech, denn der Ball strich am Tor vorbei.
Nach einer ecke von Mats getreten verpasste Jan Goos den Ball im 5er. Bordesholm kam jetzt kaum noch durch, erzielte zwar noch einen Treffer, der aber zu recht nicht gegeben wurde.
63. Min Freistoß von Mats von der rechten Seite, der Torwart hält.
69. Min Bordesholm spitzelt Marcel den Ball weg, Heber auf die Latte, 72. Min 20m-Schuss gegen den Pfosten, Christian hätte keine Chance gehabt.
Außer einem Freistoß von Rune Hardt in die Hände des Torwarts hatte der BTSV nichts mehr zu bieten und musste eine verdiente Niederlage einstecken.

Gegen Schleswig 06 gibt es eine weitere Chance.