Zur Werkzeugleiste springen

F-Jugend mit Fortschritten

Ein halbes Jahr sind alle anderen Vereine voraus, da Hartmut Sievers nicht mit den „kleinen“ am Spielbetrieb teilnehmen wollte. Jetzt hat die F-Jugend ihre ersten Spiele absolviert. Im Grunde kommt es dabei nicht auf Ergebnisse an, sondern darauf, dass Trainingsinhalte, die den Kindern vermittelt im Spiel auch umgesetzt werden.
Die ersten Spiele endeten mit herben Niederlagen, dann wurden es weniger Gegentore und zuletzt gab es sogar zwei Siege, die für die Kinder eine ordentliche Motivation bilden, um sich im Training noch mehr zu bemühen.
Im letzten Spiel konnten Olaf Warnke und Rolf Bannas, dann feststellen, dass das Spiel miteinander deutlich besser wird. Übungen, die in den Trainingseinheiten vorgemacht und erprobt wurden, fanden sich auf einmal im Spiel wieder. Da hat sich der Aufwand im Training richtig gelohnt.

Selbst die Eltern sind voll dabei und unterstützen die Kinder. Beim Umziehen wird noch geholfen, die Netze an den Toren befestigt, der Platz aufgebaut und zwischendurch müssen immer mal wieder die Schuhe zugebunden.

Multi-Kulti ist auf dem Platz, denn viele Sprachen hört man am Rande des Platzes. Auf dem Spielfeld gibt es jedoch nur eine Sprache: „FUßBALL“ und gecoacht wird natürlich in Deutsch, denn die Trainer können weder Türkisch noch Russisch noch…
Aber Spaß haben alle an der Sache, dem runden Leder nachzulaufen und zu versuchen, ihn am Torwart vorbei in das Tor zu schießen.

Trainingszeiten unserer kleinsten ab 5-6Jahren sind jeweils
Montag und Freitag von 16:30 – 18:00 auf dem Heisterort.

Aggressive Eltern – ein Beitrag zum Nachdenken!

Bereits seit einigen Jahren werden die Spiele bei der G – E-Jugend nach den Fair-Play-Regeln gespielt, das heißt es sind keine Schiedsrichter mehr vorhanden und die Spieler sollen alles alleine regeln. Einzig ein Spielleiter soll zur Überwachung vorhanden sein.
Eine der Regeln besagt, dass die Eltern ca. 15m vom Spielfeld entfernt sein sollen.

Nicht selten sieht man am Rande der Sportplätze bei Jugendspielen Eltern stehen, die lautstark Ihre Kinder zu besonderen Leistungen anstacheln.
Der Sender RBB hat hierzu mit einer Mannschaft des SV Empor Berlin einen interessanten Clip gedreht, dessen Internetadresse ich auf dieser Seite einfach mal hochladen möchte:

 

Aggressive Parents

"Mann Papa, sei doch einfach mal leise!"SV Empor Berlin | Berliner Fußball-Verband e. V. | Fußball-Landesverband Brandenburg | Hertha BSC | 1. FC Union Berlin

Gepostet von rbb Sport am Sonntag, 15. April 2018

 

Meine Bitte:

Lasst Eure Kinder einfach Fußball spielen. Die Trainer werden schon versuchen, die Kinder für das Spiel einzustellen und während des Spieles durch Anweisungen zu unterstützen. Damit sollte es dann genug sein.

Vielen Dank!!!