Zur Werkzeugleiste springen

A2 wird Turniersieger beim eigenen Hallenturnier

Am Sonntag veranstaltete die A2 ihr eigenes Hallenturnier in der Emil-Nolde-Halle in Büdelsdorf.
Gespielt wurde mit 10 Mannschaften in 2 Gruppen.

In der Vorrunde spielte der Büdelsdorfer TSV in Spiel 1 gegen den SV Elmschenhagen, die mit 3 zu 0 besiegt werden konnten. Erstaunlich, denn einen Auftaktsieg gab es für unsere Mannschaft zuletzt sehr selten.
Im 2. Spiel ging es dann gegen den TSV Flintbek. Dieses Spiel ging mit 2 zu 0 an den BTSV obwohl Flintbek recht rabiat zur Sache ging.
Leider verloren wir hier unseren Spieler Luca, der sehr unsanft gegen die Bande geschleudert wurde – Handgelenk und Arm gebrochen. Gute Besserung auch auf diesem Wege!

Im 3. Spiel nun gegen den FC Fockbek, der mit Mann und Maus sehr gut verteidigt hat. Wir fanden kein Loch in der Abwehr und so endet dann das Spiel 0 zu 0.

Im letzten Spiel der Gruppe ging es dann gegen SG Eider 06. Auch hier zeigte sich dann, dass es nur miteinander gehen kann. Zu viele Einzelaktionen, die dann nichts einbrachten. Am Ende dann wieder 0 zu 0. Nun hatten wir 8 Punkte und hätten mit viel Pech noch ausscheiden können, doch der FC Fockbek verlor ihr Spiel und damit waren wir auf jeden Fall schon mal weiter.
SG Eider 06 gewann ihr letztes Gruppen Spiel mit 4 zu 1 und so zogen wir als Gruppenzweiter ins Halbfinale.

Gegner dort das Team Förde. Hier spielten wir sehr diszipliniert und konnten am Ende mit 1 zu 0 ins Finale einziehen.
Im Endspiel trafen wir dann auf den SV Schenefeld, die bis dato ein sehr gutes Turnier gespielt hatten.
Doch zeitgleich wurde die Nachricht zur Art von Luca´s Verletzung bekannt.
Jetzt wollten die Jungs unbedingt für ihn das Finale gewinnen und es sollte ein würdiges Finale werden. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und am Ende gewannen wir mit 1 zu 0 durch ein Treffer 3 min.vor dem Ende.
Trotz erheblicher Bemühungen von Schenefeld, den Ausgleich zu erzielen, konnten wir die 0 halten und gewannen so das Turnier auch noch ohne Gegentor.
Was sagt Coach Bill immer Jungs: “Die 0 muss immer erst mal stehen.”
Super umgesetzt, Glückwunsch ans Team, super geschlossene Mannschaftsleistung und auch nur so kann es gehen!

In der nächsten Serie geht diese Mannschaft als A1 in der Verbandsliga an den Start. Bill Chaffe und Carsten Hildebrandt werden wohl weiterhin das Trainergespann bilden. Allerdings besteht der Kader erst aus 14 Spielern. Vielleicht gibt es noch Fußballer, die sich der Mannschaft anschließen wollen?                                                                                                                                  Carsten Hildebrandt

 

A 2 – Jugend wird Turniersieger in Flintbek

Am heutigen Sonntag waren wir zu Gast in Flintbek und spielten dort ein super geiles Turnier.
Der Ball lief in den ersten 3 Spielen so genial durch die Reihen, es war einfach klasse was die Jungs auf die Platte brachten.
Im 1. Spiel gewannen wir souverän mit 4 zu 0 gegen Wankendorf-Bornhöved, das 2. Spiel ging dann gegen den FC Fockbeck. Auch dieses Spiel ging mit 2 zu 0 an die Blauen.
Es war ein Auftakt nach Maß und das 3. Spiel sollte nun doch richtungsweisend sein. Es ging gegen den OTSV. Was hier passierte, war fast nicht zu toppen, denn wir gewannen mit 5 zu 1 – einfach super Tabellenführer.
Nun ging es gegen Trave Segeberg mit einem Sieg wären wir wahrscheinlich schon durch und wir gingen auch schnell in Führung. Durch 2 Abspielfehler und ohne Ordnung lagen wir plötzlich mit 2 zu 1 hinten, doch wir glichen gleich wieder aus – 35 sek. vor dem Ende.
Dann der Schock wieder Fehler zack bum 3zu2 gegen uns, doch Birger nahm sich die Kugel nach Fair Play Anstoß marschierte durch Mann und Maus und hämmert die Kugel 5 Sek. vor dem Ende voll in die Maschen.
Nun wurde klar es wird ums Torverhältnis gehen. Wir waren 1 Tor vor. Spannung pur und noch 2 Spiele. Sind für beide Mannschaften zu machen.
Die Sg Trave spielte im nächsten Spiel wie aufgedreht und siegte mit 8 zu 0 gegen Flintbek. Oh weia 7 Tore Rückstand!!
Wir spielten gegen Flinbek b und mussten nachziehen. Ein wenig nervös waren die Jungs, aber gewannen trotz 2 min . Strafe mit 6 zu 0.
Immer noch 1 Tor zurück und somit das erste Mal auf den 2 Platz gerutscht.
Das letzte Spiel zeigte dann auch Trave Nerven und gewann mit Mühe ihr letztes Spiel mit 5 zu 4.
Das hieß wir müssen 3 Tore schießen, um zu gewinnen. Sollte machbar sein. So ging es dann auch los. Früh machten wir das 1 zu 0, doch man merkte schon das ein kleiner Druck da war. Nach dem 2 zu 0 dann gleich 3 zu 0 und nun lief es am Ende gewannen wir mit 5 zu 0 und wurden endlich mal wieder Turnier Sieger .

Eine tolle Mannschafts Leistung war das auch einige gute Paraden von Tobi.

Im Kader waren Tobi , Luca , Birger , Maik , Nils , Simon , Lennard und Lucas der leider die letzten beiden Spiele verletzungsbedingt ausgefallen ist.                                                                          Carsten Hildebrandt

Büdelsdorfer TSV A2 – Osterrönfelder TSV A2

Wir hatten heute den OTSV 2 zu Gast und spielten auf dem C Platz, der uns auch am Besten liegt.
Bis Freitag hatten wir gerade 10 Mann zur Verfügung, aber das Feld der Verletzten sollte sich lichten.
Am Freitag haben wir das ok von Imad bekommen, der ja normal nicht mehr spielt, aber sich bereit erklärte, zu helfen. Super!!!
Nils meldete sich dann auch noch fit und so stand eine komplette Mannschaft zur Verfügung.
Es sollte das Derby für uns werden und die 3 Punkte sollten unbedingt an der Eider bleiben, da die nächsten Spiele doch sehr schwer werden

Nach einen super Frühstück, dass um 9 Uhr begann – Einstand des Trainers Bill Chaffe –  Danke auch hier nochmal von den Jungs – schworen sich ein. Sie wollten unbedingt zeigen, dass es allen viel Spaß macht mit Bill zu trainieren.

Wir fingen auch sehr gut an und erspielten uns auch gute Chancen, doch leider wollte das Tor nicht fallen.
In der 38 Minute hatten wir dann riesen Glück das ein OTSVer, der alleine vor dem Tor auftauchte, nicht getroffen hat.

In Halbzeit 2 wurde der OTSV dann noch aggressiver und hatte mehr vom Spiel, wobei wir auch immer mal den einen oder anderen Nadelstich setzten konnten.
Dann plötzlich wie in Halbzeit 1 wieder einer vom OTSV allein vor dem Tor – vorbei ein Glück.
In der 78 Minute dann das 1-0 von Samet der sich super über rechts durchsetzen konnte und den Ball schön ins lange rechte Eck gespielt hat.
Ja, man super, nun die letzten Minuten ein schnelles hin und her, aber es sollte kein Tor mehr fallen.
Super der 3. Sieg im 5 Spiel, wir sind zufrieden vor allem nach dem 1:0 haben alle bis zum Schluss den Sieg erkämpft, Bravo Jungs . C.H.