Zur Werkzeugleiste springen

Berichte aus den Mannschaften

Verbandsliga Nord-Ost

Rendsburger TSV – Büdelsdorfer TSV

2016-11-05-nordsport-rtsv-btsv 2016-11-05-lz-rtsv-btsv

Ganz schön starke Aussagen RM, doch diejenigen, die wissen, welchem Verein sie Nahe stehen, wird die Leitungen des BTSV in einem etwas anderen Licht sehen. Sicherlich, der BTSV war nicht gut, es war eine der schlechteren Vorstellungen, die die Blau-Weißen gezeigt haben, doch wieso kam es zu der deutlichen Niederlage.

Die Büdelsdorfer kamen nämlich mit einer guten Einstellung auf den Platz und hatten bereits in der 3. Minute durch Kevin Wardin eine gute Möglichkeit für die Führung und auch Mats Henke konnte in der 8. Minute der Torhüter des RTSV nicht überwinden.

Dann kam das böse Foul – oder der unglückliche Zusammenprall mit Christian Wulff, der mit einem Krankenwagen in das Krankenhaus gefahren wurde. Welche Mannschaft steckt so etwas einfach weg? Unsere junge Mannschaft augenscheinlich nicht.

Der RTSV nutzte dieses mit zwei Treffern in der 23. und 32. Minute aus. In dieser Phase erhielten mehrere Spieler des BTSV Karten wegen Meckerns, offensichtlich waren sie durch die frühen verletzungsbedingten Auswechslungen von Wulff und Johannes Kaak völlig von der Rolle.

Ein Übriges tat wohl der Schiedsrichter dazu, der Kim Reiser die gelbe Karte wegen Meckerns und für die Frage, warum er nur gegen Blau-Weiß pfeift dann noch die Ampelkarte zeigte, weiß wohl nur er. Die gelbrote Karte in der 43. Minute gegen den RTSV-Spieler war wohl eine Konzessionsentscheidung.

Nach der Pause war der BTSV nicht in der Lage, das Spiel zu drehen. Dem RTSV gelangen dann noch drei weitere Treffer zum 5:0-Endstand.

Ein Sieg für den RTSV, durchaus verdient – nicht mehr und nicht weniger, Überrollen und Zerlegen ist noch etwas ganz Anderes.
Der Blick auf die Tabelle lässt dann auch wieder alles in einem ganz anderen Licht erscheinen. Der RTSV hat 18 Punkte, ist nur vier Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt, aber 6 Punkte von einem Relegationsplatz für die Landesliga. Die Büdelsdorfer hingegen haben bereits 25 Treffer zwei Punkte über dem Strich zur Landeliga und 11 Punkte vor einem Abstiegsplatz.