Zur Werkzeugleiste springen

ZWEITE deutlich stärker als erwartet

Am heutigen Sonntag spielte unsere ZWEITE gegen den TuS Rotenhof II am Heisterort. Im Vorwege waren sich alle einig, dass es ein Schützenfest geben müsste, denn Rotenhof hatte vor der serie viele Spieler aus der ersten Mannschaft in die zweite gegeben.
Doch es kam ganz anders. Ralf Taube bot trotz etlicher ausfälle eine starke Mannschaft auf.  Beide Mannschaften konnten sich hin und wieder Vorteile erarbeiten, doch klarere Möglichkeiten waren auf Seiten des BTSV. Umso überraschender, dass der TuS direkt vor dem Pausenpfiff nach einem Freistoß mit 1:0 in Führung ging.
Nach der Halbzeitpause war der BTSV tonangebend. Leider pfiff der nicht unbedingt souverän auftretende Schiedsrichter mit einer falschen Entscheidung eine klare Tormöglichkeit zurück. Timm Schröder spielte einen steilen Ball in die gegnerische Hälfte. Sebastian Plickert – aus der eigenen Hälfte!!! – gestartet lief los und als er am Mittelkreis an beiden Abwehrspielern vorbei war, pfiff der Schiedsrichter abseits. Mit seiner Schnelligkeit hätte er den Ausgleich erzielt. Wie der Schiedsrichter Abseits erkannt hat, weiß wohl nur er. Die Mannschaft nahm es schimpfend hin und spielte weiter. Die Anstrengungen wurden dann belohnt. Raghad Barakat spielt zu seinem Bruder Ronaldo, der weiter zu Anton Rausch und mit einem Heber über den Torwart erzielt dieser den Ausgleich zum 1:1. Allerdings hätte Anton nur wenig später auch noch den Siegtreffer markieren können.
So blieb es dann beim Unentschieden, mit dem man vor dem Spiel zufrieden gewesen wäre, nach dem Spielverlauf leider nicht.