Turniersieg für den Büdelsdorfer TSV

Am letzten Wochenende machte der BTSV es deutlich besser als zuletzt in Aukrug. Beim Signal-Iduna-Cup des VFR Eckernförde mogelte sich die Mannschaft durch die Vorrunde und gewann am Ende den Pokal in einem starken 18er-Feld.
Nach einer deutlichen Klatsche gegen die FSG Ostseeküste im zweiten Spiel sah es fast schon so aus, als ob der BTSV frühzeitig die Koffer  packen müsse. Bei der 0:5 Niederlage war überhaupt kein Ansatz eines vernünftigen Spieles zu sehen. Und auch beim vorherigen 5:3 Sieg gegen den FC Sörup-Sterup lief nicht viel rund.
Trainer Frank Weschke analysierte ganz ruhig nach dem Spiel die Fehler und fand ganz offensichtlich den richtigen Hebel. Obwohl es gegen den deutlichen schwächeren TSV Waabs nur zu einem 4:4 Unentschieden reichen sollte, brachten die beiden Siege gegen gegen Schleswig 06 (2:1) und den SC Fleckeby (6:3) den Einzug in die Hauptgruppe.
Hier erschoss Niklas Knutzen mit drei Treffern den Barkelsbyer SV (3:0) und im Spiel gegen die FSG Ostsee (2:1) waren Niklas und Arthur Roller die Torschützen.
Als Gruppenerster traf der BTSV im Finale auf TSV Nord-Satrup. Das Spiel endete 0:0 und musste im 9m-Schießen entschieden werden. Dauertorschütze Niklas (10 Treffer) vergab als einziger, während Arthur und Niels Schröder trafen. Da es dem gut aufgelegten Paul gelang zwei Bälle zu halten, wurde das Entscheidungsschießen mit 2:1 gewonnen. Der Turniersieg war perfekt.
Herzlichen Glückwunsch!

Zur Werkzeugleiste springen