Zur Werkzeugleiste springen

ZWEITE auf einem guten Weg

Als Vorspiel für die Ligamannschaft musste die ZWEITE gegen den FC Krogaspe im Eiderstadion spielen, da nach dem spiel eine gemeinsame Aufstiegsfeier für die ZWEITE stattfinden sollte.
Leider konnte die ZWEITE erneut nicht in Bestbesetzung antreten, so dass neben den drei Spielern von der Ligamannschaft aus der Altliga noch Florian Kolberg von Beginn an und Stefan Bednarski als Ergänzungsspieler dabei waren.
In der 4. Minute  jubelten die Anhänger des BTSV das erste Mal. Nick Urhammer setzte sich willensstark auf der linken Seite gegen den Abwehrspieler durch. Mit etwas Glück kam der Ball zu Sebastian Plickert, der kaltschnäuzig das 1:0 erzielte. Das war ein guter Anfang und die nächste Viertelstunde gehörte den Büdelsdorfern. Dan kamen allerdings drei Minuten, die der BTSV gerne nicht gespielt hätte. Die Mannschaft schien im Tiefschlaf. Zunächst ließ Nick sich auf der linken Seite vernaschen, der Stürmer umspielt unseren Torwart Marc Herrmann und erzielt den Ausgleichstreffer. Nur eine Minute später bekam Krogaspe einen Eckball zugesprochen. Dieser wurde vor das Tor getreten, ein Kopfball, noch ein Kopfballspiel und schon war der Ball im Netz. Marc hatte wohl keine Chance, 1:2.
Direkt nach Wiederanpfiff verlor der BTSV schon wieder den ball. Krogaspe im Vorwärtsgang, Schuss aus 16m auf das Tor, Marc wehrt zur Seite ab. Dort steht ein mitgelaufener Spieler und schießt zum 1:3 ein.
Der bisherige Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Kurz danach musste Basti verletzt das Spielfeld verlassen, Jannik Matthiesen kam für ihn ins Spiel.
Michael Bannas und Jan-Ole Bruhns stemmten sich gemeinsam gegen die drohende Niederlage. Einen Pass von Michi durch das Zentrum konnte Ole nicht im Tor unterbringen. Weder Malte Jensen, noch Sascha Schablowski schafften es am heutigen Tag besondere Impulse zu setzen, dabei war Malte allerdings in der Innenverteidigung eingesetzt am Freitag gegen Rotenhof einer der Besten.
Jannik hatte auch so seine Schwierigkeiten. Läuferisch richtig stark, brachte er den Ball zu selten unter Kontrolle oder seine Pässe fanden nicht den Mitspieler. In der 38. Minute konnte er zudem nicht den Ball ins Netz bringen, als Michi ihm dem Ball in die Spitze zuspielte. So blieb es zur Pause beim 1:3, weil die Mannschaft drei Minuten im Tiefschlaf war.
In der Halbzeitpause wechselte Ralf Taube. Florian Kolberg verließ den Platz und Aziz Alfgari kam für ihn.
Es dauerte bis zur 53. Minute, dann keimte wieder Hoffnung auf. Der  ruhig leitende Schiedsrichter entschied in einer kniffligen Situation auf Elfmeter für den Büdelsdorfer TSV. Mannschaftsführer Fabian Ehlers übernahm die Verantwortung und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:3 mit einem Schuss ins rechte Eck.
Das gab nochmals Auftrieb und Fabse feuerte die Mannschaft an. Es wäre auch gut möglich gewesen, den Ausgleich zu erzielen. Michi spielte nur drei Minuten später mit einem Pass auf die rechte Seite Aziz an, der dort ganz alleine ohne Gegenspieler in der Nähe auf das Tor lief. Die Ballannahme klappte, aber dann stolperte er über den Ball. Wenn man solche klaren Torchancen nicht verwertet, hat man auch keine Punkte verdient.
Nur drei Minuten nach dem Anschlusstreffer erzielte der FC Krogaspe mit einem Konter abseitsverdächtig einen weiteren Treffer zum 2:4, doch die ZWEITE gab sich noch nicht geschlagen.
Sascha und Michi spielten mehrere Bälle in die spitze, doch der Torerfolg blieb versagt.
Jetzt kamen auch die Minuten von Marc in unserem Kasten, denn der BTSV machte hinten immer mehr auf. Mit mehreren Paraden bei Schüssen aus 4m und aus 7m verhinderte er eine höhere Führung der Krogasper, teilweise geschah dies mit Unterstützung von Siegfried Pedro und Thorben Ciolkowski, der ein enormes Laufpensum auf seiner Abwehrseite zeigte.
Nach drei Spielen ziert die ZWEITE einmal das Tabellenende und einmal die Tabellenspitze.
Mit 0 Punkten ist man Tabellenletzter in der Kreisklasse A und mit 1 Punkt ist man Tabellenführer in der Fairnesstabelle. Jetzt geht es daran, sich mit ein paar Punkten vom Tabellenende zu lösen.
In diesen Zusammenhang passt es gut, dass Ralf Taube ein Gespräch mit einem Spieler führt, der uns echt weiterbringen kann. Hoffentlich entscheidet er sich für unsere ZWEITE.