Zur Werkzeugleiste springen

Stark verbesserte ZWEITE verliert gegen Rotenhof

Mit dem letzten Aufgebot musste unsere Zweite in das Spiel am Freitagabend gehen. Reihenweise Verletzte oder Ortsabwesende führten dazu, dass drei Altligaspieler und drei Ligaspieler aushelfen mussten.
Hochmotiviert fanden die Spieler schnell zusammen und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. René Stanojevic dirigierte lautstark die Mannschaft und Matthias Bodtke öffnete mit klugen Pässen das Spiel. Die schnellen Außen Spieler Ole Andresen und Ole Bruhns sorgten häufig für Gefahr.
Dennoch erzielte Rotenhof in der 10. Min den ersten Treffer. Einen scharfgeschlagenen Eckball unterlief Christian Fanter im Tor. Der Ball fand einen Rotenhöfer Spieler und dieser erzielte die Führung. Anton Rausch als Mittelstürmer hatte den Ausgleich auf dem Fuß, doch er scheiterte freistehend am Torwart.
Ein Konter und eine Unachtsamkeit führte zum 0:2, allerdings fast postwenden krönte René seine gute Leistung mit dem Anschlusstreffer. Anton gab hierzu die Vorlage.
Weitere Tormöglichkeiten ließen die blau-weißen ungenutzt und so konnten sie nicht ausgleichen.
Rotenhof war allerdings nicht ganz ungefährlich und mehrfach mussten Thorben Ciolkowski und Malte Jensen den Ball klären.
Ein Freistoß von Florian Kolberg strich nur knapp am Tor vorbei.
Halbzeitpause. Trotz des knappen Rückstandes war die Stimmung gut, denn beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe.
Die zweite Halbzeit war dann eine der verpassten Chancen. René traf nur die Latte und auch Ole B. konnte den Ball nicht versenken. In dieser Phase war Sascha Schablowski sehr präsent und gemeinsam mit Kapitän Fabian Ehlers trieb er die Mannschaft nach vorne.
Christian im Tor konnte noch zweimal klasse parieren, doch kurz vor Schluss der Begegnung musste er noch zwei Treffer hinnehmen. Das 1:4 von Marc Hildebrandt war dabei eines der Marke “Tor des Monats” – Ballannahme mit der Brust, Drehung, Tor – Endstand 1:4.
Eine deutliche Leistungssteigerung zum Vorspiel, aber noch keine Punkte.