Zur Werkzeugleiste springen

Positives erstes Vorbereitungsspiel

Keinen geringeren Gegner als den Kreisligisten Osterbyer SV hatte Trainer Ralf Taube zu einem Gastspiel an den Heisterort geladen.
Skeptisch erwartete die Mannschaft einen klassenhöheren Gegner, war man selbst doch nur in die Kreisklasse A nachgerutscht. “Können wir bestehen?” Die Trainingsbeteiligung in den Wochen zuvor war gut, aber einige Spieler konnten wegen der Urlaubsphase nicht teilnehmen.
Das Trainerteam konnte dennoch eine gute Mannschaft aufstellen. Mit Christian Wulff im Tor und Michael Bannas auf der 6 spielten zwei Spieler aus der ersten mit. Dabei zeigte insbesondere Christian mit seinen Paraden, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Michael wurde von Ralf auf der 6er-Position eingesetzt, da er dort einen Spieler haben wollte, der viel laufen und um die Bälle kämpfen würde. Dafür rutschte Fabian Ehlers als Innenverteidiger in die 4er-Kette. Diese Idee sollte voll aufgehen, denn der BTSV übernahm das Kommando und hatte ein deutliches Übergewicht. Sicherlich hatte der Osterbyer SV einige Chancen, doch wofür spielt der Torwart mit? Zum Bälle halten und das tat Christian sehr gut.
Christian war es auch, der die 1:0 Führung einleitete. Mit einem Abschlag auf Sascha Schablowski begann die Situation. Sascha verlängerte auf Finn Matthiesen und der schoss den Ball ins lange Eck.
Jannik Matthiesen, mittlerweile für Christian Fanter im Sturm spielend hätte ein weiteres Tor für die ZWEITE schießen müssen, aber seine Unentschlossenheit gab dem Gegenspieler die Möglichkeit, ihm den Ball wegzuspitzeln.
Etwas Glück hatte die ZWEITE bei einem Kopfball, der im 5er aufsprang und dann auf die Latte fiel.
Können dann allerdings zeigte Christian, wie er reaktionsschnell den Ball auf der Linie hält und wenig später einen verdeckten Schuss mit einer Faust zur Ecke lenkt.
Dennoch kassierte der BTSV noch vor der Pause den Ausgleich. Einen Freistoß an der rechten Strafraumseite wurde unhaltbar für Christian abgefälscht. Hier fehlte es an  Zuordnung und Aufmerksamkeit der Abwehr.
Nach der Halbzeitpause in der 60. Min erneut eine Unaufmerksamkeit. Nach einer Ecke flog der Ball ins Netz. Christian Fanter mittlerweile für Christian Wulff in das Tor gewechselt hatte keine Chance.
Spielerisch war die zweite Halbzeit vom BTSV besser. Michael und Fabse organisierten das Abwehrspiel und verteilten die Bälle. Fabse selbst sah die Möglichkeit, sich ins Angriffsspiel einzuschalten. Aus der Abwehr heraus spielte er mit Michael einen doppelten Doppelpass, doch der Abschluss wurde gerade noch verhindert.
Einen von Osterby gesetzten Konter konnte Christian beenden. Im 1:1 aus dem Tor herauslaufend, setzte der Stürmer den Ball neben den Pfosten.
Der Pfosten war jetzt der Mittelpunkt auf beiden Seiten. Zunächst scheiterte Jannik nach einem Lauf Richtung Tor am Pfosten, dann traf Osterby ebenfalls nur die Metallstange.
Am Ende war es eine Niederlage für die ZWEITE, dennoch lässt es hoffen. Zu sehen waren gute Anlagen.
Wenn man bedenkt, dass mit Ole Andresen, Malte Jensen, Nick Urhammer und weiteren Spielern sowie Unterstützung aus der Liga noch mehr möglich ist, braucht der ZWEITEN in der Kreisklasse A keine Angst werden.