Zur Werkzeugleiste springen

ZWEITE lässt Punkte liegen

Gegen einen vermeintlich schwachen Gegner TSV Böklund ging es am vergangenen Samstag für die ZWEITE um Punkte. Mit 11:0 wurde die Mannschaft im Hinspiel auf eigenem Platz geschlagen.

Allerdings stand dort eine komplett andere Mannschaft auf dem Platz. Bedingt durch die Hochzeitsfeier von Katharina und Sascha nahm ein Großteil der Mannschaft nicht am Spiel teil. Einzig Christoph Kanitz konnte sich aufraffen der Mannschaft zu helfen. Selbst Michael Bannas und Tim Peters fielen noch aus, da sie mit Verletzungen aus dem vorherigen Spiel nicht einsatzfähig waren.

Dafür erklärte sich Kim Reiser aus dem Kader der Ligamannschaft bereit, in der ZWEITEN zu spielen. Er wurde im Verlaufe des Spieles zur tragischen Figur. In der 39. Minute spielte er unbedrängt einen Ball in die Füße des Gegner. Der nahm den Pass dankend an, sprintete Richtung Tor und schoss das Leder zum 1:0 ins lange Eck.

In einer mehr als schwachen Begegnung sollte es das einzige Tor bleiben. Für den BTSV ist festzustellen, dass man keine Tore erzielen kann, wenn man nicht auf das Tor schießt.

Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. In der 21. Min schießt Böklund nach einer Ecke am Tor vorbei. In der 24. Minute tauchte der fleißige Bosse Röthermann vor dem Torwart auf und spielte zu Frane Dundov, doch dessen Schuss streichte am Tor vorbei.

Der erstmals nach seiner Verletzung eingesetzte Nick Urhammer verlor im Zweikampf in der 30. Min den Ball, doch der Konter brachte nichts ein.

Dann in der 39. Min der Gegentreffer.

Nachdem Böklund einen erneuten Konter gegen den Pfosten setzte tauchte Kim allein vor dem Torwart auf. Es gelang ihm jedoch leider nicht seinen Fehler auszugleichen. Aus 5m schoss er den Torwart an.

Nach der Halbzeitpause plätscherte das Spiel so dahin. Die ZWEITE hatte keine entscheidenden Idee, das Spiel positiv zu gestalten, Böcklund war darauf bedacht, das Ergebnis zu halten und bolzte jeden Ball einfach weg.

Nach einem Foul an Frane setzte dieser den Freistoß in die Mauer, die anschließende Flanke von Kim wurde zur Ecke abgewehrt.

In der 52. Min scheiterte der mittlerweile eingewechselte Jannik Matthiesen am Torwart.

In der Schlussphase wurde es nochmals hektisch. Nach zwei Chancen für die Zweite, die jeweils nicht das Tor fanden, konnte Christian Neumann einen Konter abwehren.

Ein Spiel, welches nicht dazu angetan war, die Aufstiegsambitionen der ZWEITEN zu untermauern. Vier Punkte Rückstand auf den TuS Rotenhof sind es jetzt. Ob es noch reichen wird?