Zur Werkzeugleiste springen

Pokaltag des KFV Rendsburg Eckernförde und 3. BTSV-Jugendtag ein riesiger Erfolg

Finalspiel der A-Jugend fast ohne Zuschauer

Frühmorgens um 09:30 Uhr begannen die Endspiele im Kreispokal.
Gleich zu Anfang standen sich die SG HSW08 und die SpVg Eidertal Molfsee gegenüber. Wie schon in einem vorherigen Bericht geschrieben haben wir das beste Spiel bereits im Halbfinale in Büdelsdorf gesehen, denn Eidertal Molfsee war zu übermächtig. Mit einem deutlichen 10:0 wurde Molfsee Kreispokalsieger.

Bei der D-Jugend wurde es dann schon deutlich spannender. In der Begegnung zwischen der SG Brekendorf – Osterby und dem TSV Neudorf-Bornstein ging zunächst Brekendorf in Führung. Dann traf jedoch Neudorf dreimal nacheinander, bevor Brekendorf es mit einem 8m Strafstoß nochmal spannend machen konnte. Nach dem 4. Treffer war das Spiel jedoch mit 4:2 entschieden und der TSV Neudorf-Bornstein konnte die Siegertafel in Empfang nehmen.

In der C-Jugend wollte der Leiter des Kreispokals Christian Lundius es mit seiner Mannschaft des TSV Neudorf-Bornstein gegen den Osterrönfelder TSV nachmachen. Es war ein recht offenes Spiel und der bei den Zuschauern favorisierte OTSV tat sich richtig schwer. Lediglich einen Treffer konnte der OTSV erzielen und damit die Trophäe auf die andere Kanalseite entführen.

Ein unterhaltsames Spiel konnten die Zuschauer beim B-Jugendfinale erleben. Hier trafen das Team Förde und die SG Dänischer Wohld aufeinander. Die SG ging durch zwei Treffer in Führung, doch Team Förde erzielte noch vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer zum 2:1.
Als in der zweiten Halbzeit der Ausgleich fiel, war das Spiel wieder komplett offen. Die Glücklicheren waren die Spieler der SG Dänischer Wohld, denn sie gewannen mit 3:2 und wurde Kreispokalsieger.

Bis zu diesem Zeitpunkt war die Veranstaltung im Eiderstadion richtig gut besucht. Hervorragendes Wetter lud zum Verweilen auf den Tribünen des Stadions ein. Die Jüngeren Zuschauer und die Spieler hatten die Möglichkeit sich mit dem Rahmenprogramm anlässlich des BTSV-Jugendtages zu beschäftigen. Anziehungspunkt war natürlich die vom LSV bereitgestellte Hüpfburg und das Torwand schießen. Die aufgestellte Fußballtennisanlage und die Geschwindigkeitsmessanlage wurde regelmäßig genutzt.

Die Eltern hatte durch gespendete Kuchen für das leibliche Wohl gesorgt und so waren alle Gäste im Stadion rundum zufrieden. Torsten Schmidt, Christian Lundius und Stefan Meurer – alle vom KFV RD-Eck Jugendausschuss äußerten sich sehr positiv zu der Veranstaltung, bedauerten jedoch die geringe Zuschauerbeteiligung bei der A-Jugend. Das gute Wetter veranlasste vielleicht einige Besucher, den Nachmittag noch anderweitig zu verbringen, aber etliche Zuschauer verließen das Stadion auch, um das Herrenfinale des KFV in Jevenstedt zu besuchen.

Dabei war das Finale zwischen dem Osterrönfelder TSV und der SG Dänischer Wohld ein richtig gutes Spiel. Der Osterrönfelder TSV war auch in dieser Partie der favorisierte Endspielteilnehmer, doch die SG Dänischer Wohld ging mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause konnte Kapitän Mattes – künftiger Ligaspieler beim Büdelsdorfer TSV – zum 1:1 ausgleichen. Nach der Halbzeitpause konnte der Osterrönfelder TSV dann seine Dominanz ausspielen und noch zwei weitere Treffer hinzufügen. Mit 3:1 wurde der OTSV Kreispokalsieger.

Mit der optimalen Organisation dieser Veranstaltung hat sich erneut gezeigt, dass das Team um Jugendwart Frank Jürgensen das richtige Händchen hatte und sich für weitere Pokaltage anbietet.