Zur Werkzeugleiste springen

Liga unterliegt Husumer SV mit 1:3

Die Einstellung stimmt – das Ergebnis leider auch.
Mit einer stark dezimierten Truppe musste Bill Chaffe nach Husum fahren. Aus der Mannschaft vom Sonntag fehlten Niklas Knutzen und der angeschlagene Florian Voigt. Beide hatte im Sturm am Sonntag eine hervorragende Leistung geboten.
Gerade der Ausfall des kopfballstarken Florian wog schwer, standen doch baumlange Kerls in der Abwehr von Husum und verhinderten es, dass lange Bälle durchkamen.
Aus der ZWEITEN spielte Mannschaftskapitän Sascha Schablowski von Beginn an. Percy – Marcel Wichmann und Fin-Ole Matthiesen saßen auf der Bank.
Hoch anrechnen musste man es Tim Münz, der von der arbeit erst zwei Minuten vor Spielbeginn in Husum war und gleich voll im Spiel war.
Die ersten Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften. Man konnte erkennen, dass Husum gehörigen Respekt vor uns hatte. Selbst hatte Husum gegen Geest vor Wochenfrist nur 4:4 gespielt.
Die erste Chance hatte Marvin Jessen, dem ein langer Ball zugespielt wurde, aber dessen Schuss in der 13. Minute hielt der Torwart.
Gleiches auf unserer Seite. Timo Bienwald sollte sich im Verlaufe des Spieles zum besten Mann entwickeln. Der Assistent übersah 5m Abseits. Der Husumer konnte die Flanke schlagen und den Kopfball konnte Timo aus dem Toreck fischen.
Nachdem Rune Hardt ziemlich unbedrängt in der 26. Min im Spielaufbau den Ball verlor, rettet Timo den Ball aus spitzem Winkel auf der Torlinie.
32. Min einen Freistoß nahe der Eckfahne kommt zu Marco Müller, doch der schießt aus 30m am Tor vorbei. Auf der anderen Seite klärt Rune völlig souverän gegen den Top-Torschützen der Husumer Fleige.
Nach einer weiteren guten Aktion von Marco über Tim Münz auf der rechten Seite startet Husum einen Angriff, den Tim Peters zur Ecke abwehrt. Die hereingespielte Ecke klärt Timo mit einer Faust nach Außen. Der nachfolgende Schuss geht über das Tor hinweg. Kurz vor der Halbzeit wird Marvin Jessen am Strafraum in die Hacken getreten. Den anschließenden Freistoß schießt Ali Ermeling in die Mauer. Danach ist Halbzeit. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe mit wenigen Vorteilen für den Husumer SV.

In der zweiten Halbzeit erhöht Husum den Druck deutlich und kann sich eine Reihe von Torchancen erarbeiten. Das 0:1 fällt in der 58. MinEine Ecke von rechts wird über den Strafraum hinaus geschossen und von dort erneut Richtung Tor geflankt. In der Mitte steht der Husumer Stürmer und verlängert ins lange Eck. Der BTSV gibt aber nicht auf. Einen Freistoß in der 62. Minute schlägt Marcel Vones in den Strafraum, doch er findet keinen Mitspieler.
Dann rette Timo erneut wie eine Katze, doch kurz darauf ist er erneut geschlagen. Eine Flanke von rechts findet in der Mitte seinen Abnehmer und es steht unhaltbar 2:0.
Kurz darauf bekommt Rune in der 75. Minute einen Freistoß zugesprochen. Ali wurde am Strafraum gefoult. Völlig überlegt läuft Rune an und zirkelt den Ball links oben ins Eck, 2:1.
Genug Zeit noch, um den Ausgleich zu schaffen. Auch wenn Jan Goos ein weiteres Tor auf der Linie verhinderte, gab es noch weitere Chancen auch für den BTSV. Rune verlängert einen Ball mit dem Kopf auf Tim Münz, der schießt aus 16m vorbei. An einen Freistoß von Marcel getreten kommt im Strafraum niemand heran.
Quasi direkt vor dem Abpfiff eine weitere Ecke, hereingetreten und den Kopf des Mitspielers gefunden, 3:1 Endstand.

Die Niederlage war besiegelt und geht letztendlich auch in Ordnung, denn Husum war ein Quäntchen besser. Bei den ganzen ausfällen hatten wir schon vorab damit gerechnet, dass es ganz schwer werden würde, einen Punkt zu ergattern.
Gegen den TSV Rantrum geht es am Samstag bei hoffentlich strahlend blauem Himmel weiter.