Zur Werkzeugleiste springen

Gettorfs Torjäger zweimal getroffen

Schon am Montag war Thorben Dahsel vom Gettorfer SC das Gesprächsthema während des Trainings. Nicht sonderlich beweglich, aber brandgefährlich und mit jetzt 18 Treffern ganz oben in der Torschützenliste.
Von Beginn an war das gesamte Spiel auf ihn ausgerichtet. Langer Ball festgemacht oder auf Kevin Link verlängert und die Torgefahr herbei geführt.
Der Büdelsdorfer TSV war vorgewarnt und hatte sich gut darauf eingestellt. Dennis Bienwald als Kapitän für den anfangs beruflich verhinderten Marvin Jessen klärte ein ums andere Mal die langen Bälle. Auch Rune Hardt war häufig zur Stelle und klärte ganz clever.

Die erste Tormöglichkeit hatte der BTSV. Einen Schuss von Jan Goos aus 16m konnte der Torwart gerade noch festhalten.
Nach einem Foul mit gestrecktem Bein an Ali Ermeling, der sich auf der rechten Seite abmühte, aber kaum eine Flanke vor das Tor bringen konnte, trat Marcel Vones zum Freistoß an, doch die Gettorfer Abwehr war auf der Hut und konnte klären.

Während Gettorf mit langen Bällen operierte, versuchten wir durch die Mitte zu kombinieren. Leider kam oft der letzte Ball nicht an und Gettorf versuchte zu kontern. Spätestens am Strafraum war aber Schluss.
Nach einer Ecke von Ali getreten kam der Ball letztendlich zu Mats Henke, der immer noch seiner Form hinterherläuft. Aus der Drehung schoss er mit rechts, doch der Torwart hielt den Ball.

32. Min Rune spielt den Ball steil zu Mats, doch die Abwehrspieler klären zur Ecke. Ali tritt erneut den Ball vor das Tor, doch der Kopfball von Rune geht über das Tor hinweg. Mehrfach wird Mats angespielt, doch die Gegner stochern Mats den Ball vom Fuß. Wo ist die Leichtigkeit früherer Spiele geblieben?

36. Min erste Chance von Gettorf. Einen Freistoß von halblinks in den Strafraum hinein klärt Biene mit dem Kopf vor Christian Fanter, der für den beruflich verspäteten Christian Wulf im Tor stand.
Nach 39 Minuten die beste Chance für den BTSV.
Tim Münz, der einen großen Radius hatte, spielt den Ball steil auf Florian Voigt, der den ball sofort nach Innen spielt. Leider mit etwas wenig Druck, denn vor dem einschussbereiten Ali Ermeling war der Torwart am Ball.
Nur eine Minute später Marco Müller spielt den Ball aus der Abwehr diagonal auf Mats, der gleich weiter diagonal, doch Ali steht im Abseits. Den anschließenden Konter klärt Biene weit vorm Tor.

Das war es mit der ersten Halbzeit. Hinten absolut sicher, vorne fehlt die Durchschlagskraft. Es fehlte der Ballverteiler auf der 10, der Tim und Florian die Bälle zuträgt, und es fehlten die Flanken, die vor das Tor gebracht werden.

Direkt nach der Halbzeit bekam Biene gelb für ein Foul und musste sich danach sehr vorsehen.
Nach einem Freistoß aus 25m brachte ein Ballverlust von Rune einen Konter gegen uns ein. im 1:1 konnte Oldie Fanter den Ball vor dem Stürmer ins Aus spielen. Eine Ecke gegen uns konnte Florian mit zwei Kopfbällen nacheinander klären.
52. Minute Freistoß Rune in den Strafraum, Florian kontrolliert den Ball, spielt weiter zu Tim Münz, doch es ist zu eng und er bekommt den Ball nicht mit. Einen erneuten Konter mit abschließendem Schuss gegen Christian im Tor, konnte er mit einer Hand zur Ecke ablenken.
Die anschließende Ecke kam flach vor unser Tor, an Freund und Feind vorbei, dann doch noch der Schuss aus 3m, aber über das Tor abgeblockt.

Dass nicht alle hellwach waren, erkannte man an einem von Marcel Vones schnell ausgeführtem Freistoß. Der kam leider nicht beim Mitspieler an, sondern leitete den nächsten Konter ein.

Freistoß Gettorf, Biene blockt den Schuss, der Ball wird Richtung Ecke gespielt, Flanke, obwohl drei BTSVer in der Nähe sind, Dahsel hält den Kopf hin, 1:0. Mittlerweile hatte Bill Chaffe Florian Voigt, der richtig viele Bälle festgemacht hatte, durch Marvin Jessen ersetzt, doch dieser konnte kaum Akzente setzen. Nachdem Gettorf noch zwei Möglichkeiten hatte, bekam der BTSV 2 Freistöße zugesprochen. Beide wurden in den Strafraum gebracht, doch brachten nichts Zählbares.

89. Minute Einen Freistoß auf Dahsel konnte dieser unbedrängt an der Strafraumgrenze annehmen und sich die Ecke für das Tor zum 2:0 aussuchen.
Damit war das Spiel entschieden, aber die letzte gute Aktion hatte Tim Münz. Hiermit unterstrich er seine gute Leistung über die 90 Minuten. Der Konter wird eingeleitet durch Rune auf Tim, der sieht den herausstürmenden Torwart, kappt den Ball um den Torwart und schießt aus der Drehung Richtung Tor. Das Glück war nicht für uns. Der Ball flog nur an den Pfosten.

2:0 beim Tabellenzweiten zu verlieren, kann man akzeptieren, wäre aber nicht nötig gewesen. Gegen altenholz geht es am Wochenende weiter.