Zur Werkzeugleiste springen

Klare Sache gegen den TuS Holtenau

Am vergangenen Sonntag war erneut eine Mannschaft aus dem Kieler Raum auf dem Heisterort zu Gast.
Niemand wusste einzuschätzen, wie stark dieser Gegner sein würde. Zu groß war noch die Erinnerung an die Packung gegen Melsdorf und Carsten Hildebrandt meinte schon im Vorfeld: „Dieses Jahr werden wir uns wohl nach unten orientieren müssen.
Doch es sollte ganz anders kommen. Von Beginn an übernahm die ZWEITE das Kommando und erarbeitet sich etliche Möglichkeiten. Es lag sicherlich nicht nur an dem mitwirkenden Oldie Florian Kolberg oder an Frane Dundov sondern an vielen anderen auch. So zeigte Tim Peters als Spieler der Liga eine ordentliche Leistung im Abwehrverbund.
Es dauerte trotzdem, bis der BTSV in Führung ging. Ragheb Muhsin aus der 3. Schoss die Führung, bevor Frane Dundov auf 2:0 erhöhte.
Eine Unachtsamkeit in der Abwehr brachte dann überraschend den 2:1 Anschlusstreffer. Ralf Taube war zur Halbzeitpause schon wieder am Zweifeln: So viele Chancen, so wenig Tore.“
Aber seine Mannschaft ließ ihn nicht im Stich. In der zweiten Halbzeit traf Marc-André Hildebrandt dreimal zum letztendlich wohlverdienten 5:2 ins Netz.
Mit jetzt 10 Punkten aus fünf Spielen ist man nur 3 Punkte hinter dem Tabellenführer und es gibt keinen Grund, sich nicht nach oben zu orientieren.
Sicherlich gibt es noch mehrere Mannschaften, die man nicht einschätzen kann, aber es werden Mannschaften dabei sein, die auch im letzten Jahr sicher geschlagen werden.
Es wird wohl darauf ankommen, wie gut die Trainingsbeteiligung ist. Mit drei Spielern, wie am letzten Dienstag wird es sicherlich nicht reichen, um konditionell in den Spielen bis zur 90. Minute den Gegnern Paroli bieten zu können.