Zur Werkzeugleiste springen

Trainerteam verzweifelt auf der Bank

Bereits nach 4 Minuten der erste Tiefschlag für die Trainer der ZWEITEN. Der 1. FC Schinkel 2 führte bereits kurz nach dem Anpfiff.
Doch schon kurze Zeit später konnte Ralf Taube den Ausgleich erzielen.

Jetzt hatte der BTSV das Spiel im Griff. Frane Dundov, der seine Verletzung endlich auskuriert hat, erzielte in der 38. Minute durch einen berechtigten Elfmeter die 2:1-Führung. Die ZWEITE war den restlichen Verlauf so deutlich überlegen, dass es nur eine Zeit dauern sollte, bis eine der vielen Tormöglichkeiten ins Netz fliegen sollte.

17 allerbeste Torchancen zählte Carsten Hildebrandt auf der Bank, davon 6 x Stürmer alleine gegen Torwart. Jede Chance wurde versiebt. “Man kann doch nicht so deutlich überlegen sein und dann das Tor nicht machen”, echauffierte er sich noch einen Tag später.

Das Tor fiel natürlich, aber auf der falschen Seite. Gerade hatte er gesagt, dass wer so viele Chancen vergibt am Ende selbst eines kassiert, da war es auch schon geschehen. In der 86. Minute schoss Schinkel den im Grunde völlig unverdienten Ausgleich.
Der ZWEITEN bleibt es im nächsten Spiel gegen den TuS Holtenau nur, es besser zu machen und die Torchancen zu verwerten.