Zur Werkzeugleiste springen

Spielausfall in Löwenstedt

 

Aber was ist fair? Bildet euch eine eigene Meinung!

Am Anfang der Woche erhielt Trainer Rainer Menzel einen Anruf aus Löwenstedt, ob man das Spiel nicht verlegen könne. Urlaub, Verletzungen und andere Gründe wurden seitens Löwenstedt vorgetragen. Nach Besprechung beim BTSV wurde dem nicht zugestimmt, denn auf dem Staffeltag wurde ein Verlegungswunsch nicht geäußert und wozu sind Spieltage angesetzt? Eine Fahrt in der Woche nach Löwenstedt ist wohl nicht umsetzbar oder zumutbar.

Die deutliche Klatsche, die Löwenstedt in der Vorwoche erhalten hatte, war wohl eher der ausschlaggebende Grund für den Verlegungswunsch. Und obwohl Dennis Bienwald unser Kapitän und Niklas Knutzen unser verletzter Stürmer auch nicht hätten spielen können, bestand der BTSV auf der Ansetzung, denn, wer weiß was zum Nachholspieltag ist.

Löwenstedt nutze die Gunst der Stunde. Die Regenschauer am Wochenende nutzte der Verein, um das Spiel am Sonntag morgen um 09:00 Uhr anzusetzen. Einem sofortigen angebotenen Heimrechttausch lehnte man ab, da kein Bus zur Verfügung stand und die Spieler sich jetzt etwas anderes vorgenommen hätten.
Selbst über den Staffelleiter war kein Heimrechttausch durchsetzbar. Es hätte in der Verbandsliga Nord-West – er glaubte sogar im Zusammenhang mit Löwenstedt – ein entsprechendes Verbandsurteil gegeben, dass in so einer “hohen” Klasse kein kurzfristiger Tausch zulässig wäre.

Löwenstedt wollte nicht spielen und Löwenstedt muss nicht spielen.