Zur Werkzeugleiste springen

Tus Jevenstedt dominiert in der Verlängerung

Büdelsdorfer TSV unterliegt 1:4 nach Verlängerung.
Mats Henke war es nach 27 Minuten vorbehalten in einer Niveau armen Partie mit einem seiner super Freistöße aus gut 30m direkt unten rechts am Pfosten den Ball ins Tor zu schießen. Leider versäumte es der BTSV ein weiteres Tor in der ersten Halbzeit zu erzielen, denn zu diesem Zeitpunkt fand der TuS Jevenstedt nicht statt. Erschreckend schwach stellte sich der Kreismeister vor.

Die zweite Halbzeit gehörte dann mehr dem TuS, doch echte Torchancen konnte sich Jevenstedt nicht herausarbeiten.
Bereits zwei Minuten der von Schiedsrichter Oliver Sobolewski angezeigten 5 Minuten Nachspielzeit waren um, als dem TuS der Ausgleich gelang. Ein abgefälschter Schuss flog unhaltbar für den ansonsten sehr guten Timo Bienwald ins Tor.

Damit gab es die Verlängerung und hier merkte man, dass 9 Spieler, die fast alle zum stamm gehören, nicht anwesend waren. Die Kräfte schwanden und Jevenstedt bekam durch den späten Ausgleichstreffer immer mehr Oberhand. Man muss anerkennen, dass die Jevenstedter in der Verlängerung besser waren und letztendlich verdient mit 4:1 gewonnen haben. Zu Recht sind sie Kreispokalsieger und dürfen im Schleswig-Holstein-Pokal gegen den VfB Lübeck antreten.