Zur Werkzeugleiste springen

LANDESLIGA 2017/18 – WIR SIND DABEI!!!

Nach dem fulminanten Spiel gegen Inter Türkspor Kiel, wollte die Mannschaft in Klausdorf ein ähnliches Feuerwerk abfeuern. Trainer Rainer Menzel änderte die Elf der Vorwoche nur auf einer Position. Kim Reiser spielte für max Hesse.
Trotz guten Willens lief es zu Beginn nicht gut. Christian Wulff faustete schon in der ersten Minute den Ball über die Latte. Der TSV Klausdorf bestritt sein letztes Saisonspiel und musste heute Punkten, um die Chance auf die Qualifikation zu behalten. Dementsprechend engagiert begannen die Schwentinentaler. In der 7. Minute der Schock für den BTSV. Die Zuordnung im Mittelfeld passte nicht. Der Stürmer lief allein auf das Tor zu und schoss das 1:0 für Klausdorf. Nur 6 Min später war es erneut Christian, der eine deutliche Führung verhinderte. Der BTSV erarbeitete sich jedoch auch Chancen. In der 15. Minute trat Mats Henke eine Ecke vor das Tor. Rune Hardt lauerte am hinteren Pfosten und nickte den Ball mit dem Kopf ein. 5 Minuten später spielte Mats mit dem Außenrist den Ball steil auf Niklas, der versuchte am Torwart vorbei zu kurven, doch im letzten Minute grabschte er ihm den Ball vom Fuß.

Dann spielt Ali Ermeling den Ball diagonal auf Niklas, doch schon wieder konnte der Torwart den Schuss klären. Der BTSV wurde jetzt stärker. das Gegentor hat Klausdorf total verunsichert.
38. Min Mats Henke wird im Strafraum rüde von den Beinen geholt. Rune legt sich den Ball zurecht, 2:1 unten rechts ins Eck.
Ein auf Ole Bruhns gespielter Freistoß flog leider nur ans Außennetz. Dann ging es in die Halbzeitpause.

Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit war noch gar nicht richtig verklungen, da kam Niklas von der Außenlinie, vernaschte zwei Gegenspieler, lief am dritten vorbei und bediente Mats im Strafraum. Es war ein leichtes für ihn, den Ball im Netz unterzubringen. Mit dem 3:1 hatte der BTSV etwas Ruhe, obwohl Klausdorf jetzt zwei gute Möglichkeiten besaß. Der erste Ball flog gegen das Lattenkreuz, ein anderer schuss knapp vorbei.
Den nachfolgenden Abschlag verlängerte der Gegner auf Niklas, der spurtet auf das Tor zu, Heber über den Torwart, 4:1. Dann spielt Johannes Kaak, der zwischenzeitlich für Ali im Spiel war den Ball gegen den Pfosten.
75. Min Marvin wird vor dem Strafraum niedergerissen, doch das Spiel geht weiter, Mats flankt von rechts un die Mitte und Niklas knallt den Ball in das Netz, 5:1.
Dann bekommt Klausdorf noch einen Elfmeter zugesprochen, 5:2, unhaltbar für Christian, obwohl er erneut die Ecke geahnt hat. Den Abschluss setzt erneut Niklas Knutzen mit seinem 3. Treffer in einer Halbzeit. Er setzt sich zentral durch und spielt am Torwart vorbei, 6:2.

Der Büdelsdorfer TSV hat gezeigt, wozu die Mannschaft in der Lage ist. Mit derartigen Leistungen werden wir auch in der Landesliga  bestehen können.