Zur Werkzeugleiste springen

Starke Vorstellung der D-Jugend beim TSV Vineta Audorf

Mit einer gewohnt defensiven Ausrichtung begann die D-Jugend das Spiel der Kreisliga beim Konkurrenten TSV Vineta Audorf.

Der Büdelsdorfer TSV spielte mit einer Viererkette, deren Zentrale Patrick Liebrecht und Leon Schmalfeld bildeten. Die beiden Außenpositionen besetzten Julius Pfennig und Dogan Iskender. Bedingt durch den Ausfall des eigentlichen Torwartes hütete Yannick Jakowski aus der D2 das Tor. Sie alle sicherten die Abwehr. Im Mittelfeld spielte Davut Ilhan und Marlon Hartmann jeweils Außen, im zentralen Mittelfeld spielte Morris Lischka. Er sollte sich im Verlauf des Spieles als der Dreh- und Angelpunkt entwickeln, der seine Mitspieler immer wieder gut einsetzte. Im Sturm wurde Justin Jürgensen eingesetzt, der aus gesundheitlichen Gründen nach 15 Min ausgewechselt wurde. Für ihn kam der einzige Ergänzungsspieler Abdullah Kassab ins Spiel.

Zunächst war es ein Abtasten und man konnte schon gleich erkennen, dass Audorf nur selten über die Mittellinie kam. Die erste dicke Möglichkeit hatten wir nach 20 Minuten, als Morris den Ball über die Latte schoss. Nur 2 Min später dann die 1:0- Führung des BTSV. Leon schaltete sich wie gefordert mal in das Angriffspiel mit ein, spielte den Ball steil auf Julius und dieser erzielte mit einem Treffer unten rechts ins Eck das Tor. Die Jungs spielten geduldig und standen in der Abwehr sicher. Patrick und Leon räumten die wenigen Vorstöße der Audorfer immer ab. Meistens konnten Marlon oder Davut im Mittelfeld schon den Gegner zurückdrängen.

Mit dieser Führung ging es in die Pause. Trainer Rolf Bannas war sehr zufrieden, einzig die Arbeit nach Ballverlust im Sturm musste verbessert werden. Die Wege, um dem Gegner gleich wieder Druck zu machen wurden manchmal unterlassen. Er wies Leon an, sich in der Offensivarbeit aus der Viererkette zu lösen und neben Morris zu spielen.
Nach der Pause merkte man, dass Audorf noch etwas erreichen wollte, aber der Büdelsdorfer TSV ließ dieses nicht zu. In der 36. Spielminute schoss Morris nach einem Zuspiel direkt auf das Tor, doch der Torwart hielt. Eine Ecke von Justin nahm Dogan direkt, doch der Torwart hielt erneut. Dann der Rückschlag. Nach einem Freistoß der Audorfer konnte der Stürmer nach einem Missverständnis mit einem Kullerball den Ausgleich erzielen.
Es dauerte genaue eine Min, dann erzielte Davut die erneute Führung. Morris wirbelte an der Grundlinie, spielte den Ball in den Strafraum und Davut erzielte den Treffer zum 2:1.
Patrick spielte zu Marlon, doch der schoss knapp vorbei (39.Min). 40. Min Ecke Justin Leon mit dem Kopf am Tor vorbei.
Leon, der jetzt immer mehr den Weg nach vorne fand, mit Marlon im Doppelpass erzielte das 3:1 in der 41. Min und Dogan nach Zuspiel von Marlon das 4:1 in der 45. Min.

Die beiden letzten Tore waren dann Morris vorbehalten. Das 5:1 bekam er von Dogan aufgelegt und dem 6:1 ging eine sehenswerte Spielkombination von Dogan und Julius voraus, die Morris hervorragend vollendete.

Gerade in spielerischer Hinsicht verbessert sich die Mannschaft immer mehr. Technisch haben einzelne Spieler noch einiges nachzuholen, Viele Ballannnahmen mit dem Außenrist oder meterweites Wegspringen vom Fuß lassen dem Gegner immer wieder die Möglichkeit, den Ball zu erobern. Der Sieg lässt der Mannschaft immerhin noch die Möglichkeit, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen.