Zur Werkzeugleiste springen

Liga verliert erneut in Unterzahl

Es ist frustrierend für Zuschauer, Trainer und Mitspieler, wenn die Ligamannschaft sich um die Früchte des Erfolges bringt, wenn man ein Spiel in Unterzahl beendet. Dabei hätte es auch in diesem Spiel wieder nicht sein müssen.

Mit einer offensiven 4-3-3-Ausrichtung begann die Mannschaft, kam damit allerdings wegen des Eidertaler Druckes nicht zurecht, so dass Rainer Menzel nach 20 Min umstellte.

Nach 8 Min hatte Eidertal Molfsee die erste Möglichkeit, doch Christian Wulf hielt einen Schuss aus 10m reaktionsschnell. Dann bekam der BTSV das spiel immer besser in den Griff. Bei einer guten Hereingabe prallten Dennis Bienwald und Mats Henke mit dem Kopf zusammen und blieben lange liegen, beide konnten weiterspielen. Wäre nur einer mit dem Kopf hingegangen, wäre es die Führung gewesen. Stattdessen parierte Christian Wulf einen Schuss aus 20m.

Anton Rausch schießt aus 16m, doch der Ball wird gerade noch zur Ecke abgefälscht.
Dann einen Elfmeter gegen uns. Im Laufduell in den Strafraum hinein wurde der Gegner zu Fall gebrach. Christian Wulff, der heute richtig gut aufgelegt war fischte den Ball aus der rechten Torwartecke.

In der 29. Min dringt Medin Isovic in den Strafraum ein und schießt, doch der Ball wird noch geblockt. Anton geht in den Strafraum bis zur Grundlinie spielt den Ball, doch der Torwart lenkt zur Ecke.

36. Min Rückpass auf Wulff, der schlägt den Ball in Bedrängnis zur Mitte auf den Eidertaler Spieler, der das 1:0 erzielt.
In dieser Situation “prallen” Max Lipka und sein Gegenspieler zusammen. Der Molfseer krümmt sich am Boden. Viele Zuschauer hätten Max dafür rot gezeigt, der Schiedsrichter nach Absprache mit dem Assistenten nur gelb.
Mats Henke schießt einen Freistoß aus 25 über das Tor hinweg.

Dann wird unser Torwart verletzt. Christian Wulff warf mit der Hand zum Ball, der Gegner zog voll durch und traf die Hand. Christian krümmte sich am Boden und musste ausgewechselt werden. Der Schiedsrichter pfiff 4 Min zu früh zur Halbzeit.
Nach der Pause ließ er das Spiel noch 4 Min in die gleich Richtung weiterlaufen, bevor die Seiten gewechselt wurden. Der BTSV erhöhte den Druck. Marvin kam über die rechte Seite, doch der Torwart hielt. Einen Freistoß von Molfsee konnte Ali Ermeling in der Mauer stehend zur Ecke abfälschen.
62. Min Laufduell in den Strafraum, Lippe hakelt, der Stürmer fällt dankbar. Max erhält gelb-rot, Eidertal einen weiteren Elfmeter. Dieser war stark geschossen, doch gegen die Latte lenken.

Niklas Knutzen kommt für Anton Rausch. Nur drei Min später erzielt er das 1:1. Einen langen Ball von Marvin Jessen erkämpft er sich am Strafraum, setzt sich gegen zwei Gegner durch und vollendet aus spitzem Winkel.

26 Min noch in Unterzahl. Eidertal drückt. Einen langen Ball von Arthur Roller auf den eingewechselten Johannes Kaak, kann dieser nicht am Torwart vorbei ins Tor bringen. Einen Schuss aus 16m kann Yannick an die Latte lenken, doch in der 71. war er machtlos. Einen Querpass von links auf die rechte Seite jagte der stürmer unhaltbar links ins Netz zum 2:1.
Die Schiedsrichter machten in dieser Halbzeit keinen guten Eindruck. Zweimal zeigten Sie Abseits an, obwohl es deutlich kein Abseits war, Biene erhielt die gelbe Karte, obwohl er den Ball mit dem Kopf spielte und der Gegner mit dem Fuß gegen sein Bein trat. Der Schiedsrichterbeobachter machte sich so manche Notiz.

Dass es mit dem Ausgleich nicht mehr klappte, sondern in der Nachspielzeit noch das 3:1 für Eidertal Molfsee fiel war nur ein kleiner Zusatz.

Die Mannschaft haderte mit sich selbst, dass Hinausstellungen immer wieder zu Punktverlusten führen. Es lässt hoffen, dass in der nächsten Woche gegen den Heikendorfer SV eine entsprechende Reaktion folgen wird.