Zur Werkzeugleiste springen

Osterrönfeld mit einer deutlichen Niederlage nach Hause geschickt

Wer hätte schon gedacht, dass der Büdeldorfer TSV einen 5:1-Heimsieg erreichen könnte, wurde das Hinspiel doch mit 1:3  verloren.

Die erste Entscheidung, die Platzwahl wurde verloren, es ging heute in die “falsche” Richtung los.

Nach 6 Minuten die erste gute Aktion. Ein schöner Pass auf Medin Isovic, der spurtete bis zur Grundlinie, sah leider den gut postierten Ali nicht und knallte den Ball mit voller Power quer durch den 5er. Leider fand sich dort kein Mitspieler.

In der 11. Min bekam Jan-Ole Bruhns einen Schlag ins Gesicht und musste behandelt werden.

17. Min Freistoß vom OTSV, doch der Schuss ging daneben. Nur zwei Min später spielt Medin den Ball auf Dennis Bienwald in den Strafraum, der den Ball auf Anton Rausch weiterleitete. Anton scheiterte im 5er am Torwart.

24. Min Korkmaz geht im Laufduell mit Dennis zu Boden. Dennis bekommt gelb , OTSV den Freistoß der deutlich über das Tor flog.

Konter über Medin, der den Ball auf Marvin durchstecken wollte. Leider klappte es nicht.

30. Min Jan-Ole Bruhns kommt über links, sein Schuss geht knapp ins Aus. Nur eine Minute später fällt das 1:0 durch René Stanojevic. Eine Ecke wird zu flach in den Strafraum geschlagen, kommt nach Außen zurück, zweiter Ball zu Anton Rausch, der sieht den gut postierten René außerhalb des Strafraums stehen, spielt ihn an und mit einem Strich nagelt er den unter die Latte um 1:0 in der 32. Min.

Die Führung hatte nur 5 Min Bestand. Ein Freistoß flog an den langen Pfosten und wurde von dort quer zum Tor geköpft. Außer dem OTSVer ging niemand zum Ball, 1:1.

Kurz vor der Halbzeit ließ Dennis sich auf eine Diskussion mit dem souveränen Schiedsrichter Rieckmann ein und wurde zu seinem Schutz in der Halbzeit ausgewechselt. Rune Hardt übernahm seine Position in der Innnenverteidigung und Hannes Kaak besetzte die Außenverteidigung.

2 Chancen gab es in der 49. und 50. Min. Zunächst ist Marvin Jessen am Strafraum und will Anton Rausch anspielen, doch der wird gehindert. Kurz danach spielt Marvin auf Ole, doch der scheitert knapp am Torwart.

zu diesem Zeitpunkt plätschert das Spiel so hin. Sind beide Mannschaften mit einem Unentschieden zufrieden?

63. Min Arthur Roller spielt den Ball ganz überlegt am Gegner vorbei den Ball steil auf Marvin, der den Ball ins linke Toreck zum 2:1 einschiebt.

Jetzt kommt Niklas Knutzen für Anton Rausch, der für viel Unruhe gesorgt hatte. Niklas erste Aktion war ein Steilpass auf Marvin, dessen Schuss der Torwart zur Ecke leitete.

72. Min Freistoß Ali Ermeling in den Strafraum, Niklas mit dem Kopf über den Torwart, 3:1.

Bei einem Freistoß für den OTSV in der 83. Min stand Christian Wulf etwas weit vor dem Tor und konnte den Ball gerade noch  zur Ecke ablenken.

84. Min Hannes schießt, der Torwart hält, Medin wird unfair am Nachschuss gehindert. Den fälligen Elfmeter versenkt Rune Hardt trocken links unten zum 4:1.

In der 90. Min dann der Schlusspunkt vor dem Abpfiff. Jan-Ole spielt den Ball auf Niklas, der geht durch zwei Gegner durch, passt auf Marvin und der erzielt das 5:1.

Ein Endstand, mit dem kaum einer gerechnet hatte, denn es gab sehr viele Ausfälle. Es zeigt sich aber erneut, dass der breite Kader eine Voraussetzung für eine gute Saison ist. Letztendlich zeigte der BTSV mehr Einsatz, mehr Laufbereitschaft, um das Spiel zu gewinnen. Das war ein ganz wichtiger Sieg, bevor es in den nächsten Wochen gegen weitere direkte Konkurrenten im Kampf um die Landesliga geht.