Zur Werkzeugleiste springen

Abteilungsversammlung ohne Überraschungen

Nur gut eine Stunde dauerte die Abteilungsversammlung unter der Leitung von Obmann Rolf Bannas, dann war die Tagesordnung  vor den anwesenden Mitgliedern “abgearbeitet”.

Überraschendes gab es nicht. In seinem Bericht ging Bannas auf die sportlichen Ereignisse im letzten Jahr ein, erläuterte den Anwesenden, wie es zu dem Trainerwechseln gekommen ist, dass sich die Zusammenarbeit in den Spielgemeinschaften der Jugend nicht so entwickelt, wie sich die Jugendwarte und er es sich wünschten, weil dort Absprachen nicht eingehalten werden und wie schwer es ist Trainer für die Jugendarbeit zu gewinnen.

Ähnlich wie anschließend der Jugendwart in seinem Bericht hob er besonders hervor, dass  6 derzeit in der A-Jugend aktive Spieler schon Jugendtrainer wären und 5 davon sich in der Trainerausbildung befinden. Ein tolles Engagement, dass diese Spieler zeigen.

Jürgensen ging auch darauf ein, dass in der Jugendarbeit ein kleiner Umbruch stattfindet. Im nächsten Jahr wäre man von der C-Jugend bis in den unteren Bereich aber wieder gut aufgestellt. Jeder müsste etwas Geduld aufbringen.

Jugendarbeit ist von ganz vielen Faktoren abhängig und gerade in den beiden letzten Jahren haben wir viele Spieler im B- und A-Jugendbereich durch Vereinsechsel verloren.verloren.

Nach wenigen Rückfragen kam es dann zu den Wahlen.

Hier wurde Frank Jürgensen in seinem Amt bestätigt und er freue sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter Björn Greve.

Zum Schiedsrichterobmann wurde als Nachfolger für den nicht mehr zur Verfügung stehenden Torsten Marttila der Schiedsrichter Simon Hahn gewählt, zu seinem Stellvertreter Danial Draksal, der dieses Amt aber aus Ausbildungsgründen erst im Sommer antreten wird.

Die Positionen des stellvertretenden Abteilungsleiters und des Schriftwartes bleiben wie in den Vorjahren weiterhin unbesetzt.

Nachdem der Jugendwart es bereits in seinem Bericht ansprach erläuterte der Obmann, wie es dazu gekommen ist, dass sich der Kreisfussballverband Rendsburg-Eckernförde dazu entschieden hat, die Kreispokalendspiele in Büdelsdorf auszurichten.

Am Pfingstmontag, den 05. Juni 2017 richtet der BTSV am Heisterort und im Eiderstadion alle Endspiele des Kreispokals von der E-Jugend bis zu den Frauen und Herren aus. Im Rahmen dieses Events soll der 2. BTSV-Juniortag im Zeichen der Integration ausländischer Jugendlicher stattfinden. Die Vorbereitungen hierzu haben begonnen. Bannas bat darum, dass sich alle Mannschaften von der Jugend bis hin zur Altliga daran beteiligen, denn es gäbe eine Reihe von Aufgaben zu erledigen.

Nach Abschluss der offiziellen Sitzung gab es dann am Tresen noch eine Reihe von Gesprächen, die meist wichtiger sind als die eigentliche Versammlung, beim BTSV LÄUFT’S RUND!!!