Zur Werkzeugleiste springen

“Treffnix” entscheidet das Spiel gegen den VFR Laboe

Viel Hähme hatte Jan-Ole Bruhns in verschiedenen Spielen über sich ergehen lassen, weil er häufig in besten Positionen den Torerfolg verpasste.  Im heutigen Spiel gegen den Tabellenletzten VFR Laboe erzielte er jedoch den 2:1 Siegtreffer und konnte sich feiern lassen.

Zu Beginn des Spiel merkte man der Mannschaft noch an, wie stark sie durch die deutliche Niederlage doch war. In der 8. Min dann die erste Gelegenheit. Es hätte das 1:0 sein müssen.  Ein starker Pass von Bojan Grbavac kam zu Mats Henke, der am Torwart scheiterte. Den Nachschuss schießt Marvin Jessen am Tor vorbei.

In der 17. Minute schießt Mats einen Freistoß in den Himmel.

30. Min waren gespielt, als Mats einen Eckball hereinschlug und Max Hesse mit dem Kopf fast die Führung erzielt hätte. Der Torwart verhinderte dies.

Nur 3 Minuten später scheiterte Marvin mit einem Schuss am Torwart, den Nachschuss hätte Arthur machen müssen, doch er schoss über das Tor hinweg.

38. Min Freistoß Mats Max Lipka kommt an den Ball, doch der Tw verhindert den Treffer.

Dann endlich der langersehnte und hochverdiente Treffer zum 1:0. Freistoß Mats aus 40m. Dennis Bienwald soll noch am Ball gewesen sein und der Ball rutscht zum Führungstreffer ins Netz.

Das war es dann fast schon, denn der von Kevin Wardin ausgeführte Freistoß wurde vom Schiedsrichter abgepfiffen.

Zu diesem Zeitpunkt hätte es schon 4:0 stehen müssen.

Bojan wurde zur Halbzeit ausgewechselt, da er nach seiner gelben Karte wegen Foulspiel gefährdet war, den Platz vorzeitig zu verlassen.

Der eingewechselte Ali Ermeling hatte dann in der 53. Min die nächste Möglichkeit.

Ein Freistoß spielt Marvin zu Ali, der spielt den Ball quer im Strafraum, der Ball kommt zu Kevin, dessen Schuss kann der Torwart klären, der Ball kommt wieder zu Ali, dich dessen Schuss geht über das Tor hinweg.

Dann geht Dennis Bienwald mal mit nach vorne. Er sucht sich das lange Eck aus, doch der Torwart kam such an diesen platzierten Ball heran.

Zur Ernüchterung aller fiel der Ausgleich. Laboe schoss mal auf unser Tor. Der Ball wurde abgefälscht, Yannick Lowasser auf dem Weg ins Eck, doch Max Lipka mit dem Kopf dazwischen, unhaltbar.

So kann es kommen, wenn man eigene Chancen nicht verwandelst.

Der BTSV kämpfte sich jetzt in das Spiel zurück. Selbst die Zuschauer waren überzeugt, dass der Sieg den Büdelsdorfern gehört.

In der 84. Minute dann der Auftritt des oft gescholtenen Jan-Ole Bruhns. Einen Ball aus der eigenen Hälfte nahm er auf und in vollem Tempo ging es Richtung gegnerisches Tor. Der gegnerische Abwehrspieler kam nicht hinterher und Ole könnte abschließen. Er schob den Ball unter dem Torwart durch und ließ sich feiern.

Auch wenn Laboe nochmal etwas versuchte, hatten sie keine echte Chance. Anders der BTSV. Erst kommt Ali nach einer Flanke von Anton Rausch mit dem Kopf nicht richtig hinter den Ball, so dass er am Tor vorbeiflog und in der 92. Min kontert Mats fast vom eigenen Strafraum auf den gegnerischen Torwart zu. Er wollte es allerdings zu schön zu machen. Statt den Ball am Torwart vorbei zu schieben, müsste es ein Heber sein, leider am Tor vorbei.

Kurz danach pfiff der konsequente Schiedsrichter das Spiel ab.

2:1 gewonnen, aber zu viele Chancen ausgelassen!